Industrie

.jpg

Frische Angelegenheit: Die „Äpfel“-Folie ist u. a. in knalligem Grünton erhältlich. © Limmaland

 
28.04.17 – Ikea Hacks

Ikea Hacks

Für Frische in der Kinderküche

Das Retro-Label byGraziela hat mit den Do it yourself-Spezialisten von Limmaland farbenfrohe Motivfolien für die Ikea Duktig-Kinderküche entworfen. Von  Agnes Verena Bauer
Tomy-Logo.jpg

Tomy Deutschland und Max Bersinger gehen ab dem 1. Mai 2017 gemeinsame Wege auf dem Schweizer Markt. © Tomy

 
Tomy Deutschland konnte Max Bersinger als neuen Distributor für die Schweiz und Liechtenstein gewinnen. Der exklusive Vertrieb startet im Mai 2017. Von  Kerstin Barthel
Gruppe-Modellbahn-Logo.jpg

Die neue Modellbahn-Gruppe hat ihr eigenes Logo. © DVSI

 
26.04.17 – DVSI

DVSI

Neue Gruppe Modellbahn

Unter dem Dach Modellbau im Deutschen Verband der Spielwarenindustrie (DVSI) haben Vertreter von elf Unternehmen die Gruppe Modellbahn gegründet. Von  Katja Keienburg
Hermes_Hansecontrol__LutzLehmann
 
26.04.17 – Gastkommentar von Hermes Hansecontrol CEO Lutz Lehmann

Gastkommentar von Hermes Hansecontrol CEO Lutz Lehmann

Merchandising – ein sicheres Geschäft?

Vom T-Shirt des Lieblings-Fußballclubs bis zum Spielzeug-Lichtschwert Marke „Star Wars“: Merchandise- und Lizenzartikel sind ein Milliardengeschäft. Die ... Von  Kerstin Barthel
Neues-Logo-Toy-Association.jpg

So sieht das neue Logo der U. S. Toy Association aus. © U.S. Toy Association

 
Die Toy Industry Association heißt ab sofort U. S. Toy Association. Hinter dem neuen Namen steckt auch ein verfeinertes Leitbild. Von  Katja Keienburg
Hasbro-Rudi-Reck.jpg

Besonders der Bereich Hasbro Gaming verzeichnete im ersten Quartal 2017 Umsatzzuwächse. © Hasbro

 
Mit einem Umsatzpus von 2 % schließt Hasbro das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres erfolgreich ab. Von  Katja Keienburg
MattelFashionista.jpg

Minus für Mattel: Der Umsatz mit Barbie-Puppen sank im ersten Quartal 2017 um 13 %. © Mattel

 
24.04.17 – Mattel

Mattel

Größtes Minus seit 15 Jahren

Spielwarenhersteller Mattel meldet für das erste Quartal 2017 Umsatzrückgänge in Höhe von 15 % – ein Grund sind schwache Geschäfte mit Barbie-Puppen. Von  Katja Keienburg