Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

26.08.19 – Toynamics/Hape

Erst tüfteln, dann musizieren

Die neue „Junior Inventor“-Reihe der Marke Hape (über Toynamics) bietet eine Vielzahl von Bausätzen, die kleinen Ingenieuren mechanische Phänomene und Zusammenhänge näherbringen.

HapeKids-II-Baby-Einstein.jpg

Das „Magic Touch Piano“ von Hape/Kids II™ fördert das musikalische Verständnis beim Nachwuchs. © Hape/Kids II

 
Hape-Junior-Inventor.jpg

Die neuen „Junior Inventor“-Sets fördern das Verständnis für Wissenschaft, Technologie und Mathematik nach dem MINT-Prinzip. © Hape

 
Alle Bilder anzeigen

Mit der „Tüftler Werkbank“ können mehr als 15 Experimente durchgeführt werden. Auch der „Tüftler Werkzeugkasten“ und der „Tüftler Arbeitstisch“ laden zum Erfinden und Bauen ein. Außerdem neu: der „Bausatz für Tüftler“ – das kleinste Set für einen spannenden Einstieg in die Welt der Technik.

Neuheiten gibt es auch aus dem Joint Venture mit Kids II™, aus dem eine preisgekrönte Co-Branding-Produktlinie entstanden ist. Bei der Musikinstrumentenserie hat man traditionelle und moderne Materialien gepaart und mit innovativer Technologie revolutioniert. Insgesamt wurden neun Baby Einstein™-Hape-Spielzeuge entwickelt, die die magische Cap-Touch-Technologie von Kids II™ und das Know-how von Hape im Bereich Holzspielzeug verbinden.

Nachgefragt bei Vorstand Dennis Gies

„Mit der steigenden Nachfrage der Verbraucher nach Naturholzprodukten und dem hohen Stellenwert, den Musik für Eltern als Teil des Spielens hat, haben wir die Gelegenheit genutzt, diese Elemente miteinander zu verschmelzen und ein völlig neues Spielerlebnis für Kinder zu kreieren.“