Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

28.01.15 – Network Toys Germany

Branchenstandard als Schlüssel zum Erfolg

Die Spielwarenmesse nutzte Network Toys Germany (NTG) auch in diesem Jahr wieder zu einem gemeinsamen Treffen.

175_xx2015dn

Erhoffen sich von der Teilnahme an der Spielwarenmesse einen deutlichen Schub: Willy Fischel, Alexander Friedrich und Ulrich Scharf (von links).

 

Zahlreiche Teilnehmer – sowohl Händler als auch Hersteller – folgten der Einladung von GF Willy Fischel, um sich auf den aktuellsten Stand des Branchenstandards bringen zu lassen. Dieser begrüßte die erschienenen Gäste ausdrücklich auch im Namen aller Gründungsmitglieder, darunter der Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels (BVS), Mytoys.de, Spiel & Spass, Spiele Max und Toys R‘ Us sowie Vedes. 2015 läutet man beim NTG ein „neues Zeitalter“ ein. So habe man den gemeinsam entwickelten Standard in der Zwischenzeit gut etabliert. In diesem Jahr sei die wirtschaftliche Tragfähigkeit des Systems gegeben. „Unsere heutige zentrale Botschaft lautet: Handel und Industrie bekennen sich eindeutig dazu“, betonte Willy Fischel ausdrücklich.

Rund 210 Lieferanten gehören in der Zwischenzeit dem NTG an, damit würde man ca. 75% des gesamten Marktes abdecken – künftig sollen es aber noch deutlich mehr werden. „Je mehr mitmachen, desto besser“, betonte der Geschäftsführer. So sei es das erklärte Ziel, vor allem die großen Handelsorganisation einzubinden. In der in den vergangenen Monaten erfolgten Kostenreduzierung und Prozess-Optimierung liege nun der Schlüssel für den Erfolg. Mit „MyNTG“ biete man eine praktikable Plattform, die im Moment von rund 500 Usern genutzt werde. Mit einer kompletten Übersicht aller Vorgänge und detaillierten Einblicken ermögliche sie derzeit eine effektive Unterstützung. Derzeit arbeiten das NTG-Team, darunter Alexander Friedrich, Projektleiter Vertrieb, und Ulrich Scharf, Projektleiter IT, daran, die Standardeingaben zu optimieren. Nächste Schritte seien dann ein Filmprojekt zur Unterstützung der Anwender, eine Importerweiterung im Excel, ein Medienserver und ein Freigabeprozess der Artikeldaten. Auch ein Modell zur Retourenabwicklung befinde sich in Planung.

Weitere Artikel zu: