Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.06.14

Abenteuer ohne Make-up

307aa0614sp.jpg

Die neue Puppenlinie «Lottie» stellt sich als aktive und selbstbewusste Identifikationsfigur dar.

 
307ab0614sp.jpg

Für Mädchen ab drei Jahren eignet sich auch «Lottie, die Piratenkönigin» im typischen Outfit.

 

Ab sofort vertreibt HCM Kinzel exklusiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Mädchenpuppen-Linie «Lottie» des britischen Herstellers Arklu. Die Figuren haben Proportionen wie ein neunjähriges Kind und meistern ihre Abenteuer ganz ohne High Heels und Make-up. Seit Mai können Händler ihren Kunden sechs unterschiedliche Modelle anbieten. Ob als «Lottie, die Piratenkönigin» oder «Lottie, die Beschützerin der Schmetterlinge» – die 18 cm großen Puppen widersetzen sich herkömmlichen Geschlechter-Stereotypen. Sie tragen deshalb keinen Schmuck, keine Schminke und keine High Heels. Lottie steht auf ihren eigenen Füßen und lebt nach dem Motto «Sei kühn, sei mutig, sei du selbst». Das macht sie zu einer guten Identifikationsfigur für Mädchen ab drei Jahren. Damit aber können Eltern ihren Kindern von Anfang an ein positives Selbstbild vermitteln.

Seit ihrer Einführung im August 2012 haben die an Kopf, Schultern, Hüfte und Knie beweglichen «Lottie»-Puppen 19 internationale Preise gewonnen. In Deutschland will HCM Kinzel mit PR-Maßnahmen denselben Medienrummel erreichen, der die Puppe zum Bestseller in über 14 Ländern machte.