Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

27.02.15 – Spielzeugmuseum Nürnberg

Sonderausstellung „Made in GDR“ verlängert

Aufgrund der positiven Resonanz verlängert das Spielzeugmuseum Nürnberg noch bis zum 12.4.2015 die Sonderausstellung „Made in GDR – DDR-Spielzeug für die Welt“.

messeonkel-veb-msb

Auch der „Messeonkel“ aus dem VEB Mechanische Spielwaren Brandenburg ist im Spielzeugmuseum Nürnberg zu sehen.

 

Im November vor nunmehr 26 Jahren fiel die innerdeutsche Grenze. Vor diesem Hintergrund präsentiert das Spielzeugmuseum Nürnberg erstmals einen Einblick in die vielfältige Spielzeuggeschichte der ehemaligen DDR. Bedeutende Herstellungszentren der Jahrhunderte alten deutschen Spielzeugproduktion befanden sich „im Osten“, wo sie in 40 Jahren Planwirtschaft einen ganz eigenen wechselvollen Werdegang nahmen.

Nostalgische Erinnerungen

Unter Einbezug der umfangreichen sächsischen Privatsammlung von Eric Palitzsch, musealen Leihgaben und eigenen Beständen wird die Rolle des Exportspielzeugs – "Made in GDR" – und die besondere Stellung von Ausbildungseinrichtungen, Designschulen und Volkseigenen Betrieben dargestellt. Nicht zuletzt werden zahlreiche alte Bekannte, liebgewonnene Spielsachen aus Kindertagen Besuchern aus Ost und West die Augen zum Leuchten bringen.