Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

27.04.15 – Fast ein Drittel bestellt sie nicht

TÜV: Datenschutzbeauftragte

Laut TÜV SÜD Datenschutzindikator (DSI) verstößt ein Drittel der verpflichteten Unternehmen auf den Einsatz eines Datenschutzbeauftragten.

TÜV_Grafik Datenschutzindikator Apr 15

Die Ergebnisse des DSI zeigen, dass die Bedeutung des Themas Datenschutz noch nicht ausreichend kommuniziert worden ist.

 
TÜV_Grafik Datenschutzindikator

37% der Teilnehmer am DSI sehen sich selbst in der Gefahr, Opfer von Datendiebstahl zu werden.

 

Obwohl dies für Unternehmen, in denen mehr als neun Mitarbeiter mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beschäftigt sind, gesetzlich vorgeschrieben ist, riskiert fast jeder dritte Betrieb ein Bußgeld von bis zu 50 000 €, indem er keinen Datenschutzbeauftragten bestellt. Zudem zeigen die Ergebnisse des DSI, dass nur etwa ein Viertel ihren Beauftragten jedes Mal aktiv hinzuziehen, wenn es um relevante Themen geht. Auch die Mitarbeiter selbst müssten regelmäßige Schulungen besuchen, was jedoch nur knapp ein Drittel tut.

Um zu prüfen, wie gut Sie in Sachen Datenschutz aufgestellt sind, können Sie unter www.datenschutzindikator.de selbst am DSI teilnehmen. Mehr Details zum Thema erfahren Sie außerdem im entsprechenden Hintergrundbericht unserer Juni-Ausgabe.

Weitere Artikel zu: