Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

17.06.14

Abenteuer in magischer Dimension

«Lego Chima» entführt in eine geheimnisvolle Welt voller Abenteuer. Die Serie des dänischen Herstellers, welche im vergangenen Jahr mit großem Erfolg im Handel eingeführt wurde, erfährt aktuell eine Erweiterung voller abwechslungsreicher Spielmöglichkeiten: Die Welt der beliebten Charaktere «Naval» und «Cragger» wird durch einen neuen Themenbereich «Feuer und Eis» mit neuem Gegner «Sir Fangar» vergrößert.

323ab0614sp.jpg

Das Bauset«Phoenix Fliegenden Feuertempel» lässt sich mit nur einem Handgriff in einen fliegenden Phoenix verwandeln.

 
323ac0614sp.jpg

Actiongeladene Wettkämpfe werden mit wendigen «Speedorz»-Fahrzeugen ausgetragen.

 
Alle Bilder anzeigen

«Spielen startet mit Fantasie» – ein Grundsatz, dem sich das Unternehmen mit deutschem Sitz in Grasbrunn verschrieben hat. Die «Lego Chima»-Serie, welche mittlerweile zu den wichtigen Standbeinen des Spielwarenherstellers gehört, stellt diesen Anspruch eindrucksvoll unter Beweis, denn sie könnte kaum fantasievoller sein. Mit ihr tauchen Kinder in das Königreich Chima ein, das einst ein unberührtes Naturparadies war. Heute ist es Schauplatz eines andauernden Konflikts zwischen acht Tierstämmen – dabei wurden aus besten Freunden entzweite Gegner. Diese kämpfen um die Kontrolle über das «Chi», eine mächtige Energiequelle, die zugleich ungeheurere Schäden anrichten kann. Nur einige wenige mutige Helden, wie zum Beispiel der junge Löwe «Naval», verstehen deren wahre Kräfte und dass ein Missbrauch die magische Welt zerstören könnte. Die Geschichten dieser Helden und ihrer Gegner sind bekannt als «Die Legenden von Chima». In den actiongeladenen Lego Produkten wird diese fantastische Welt gleichermaßen lebendig und spricht mit einer gelungenen Mischung gezielt Kinder von sechs bis 14 Jahren an.

Breite Zielgruppenansprache

Das erfolgreiche Konzept führt in diesem Jahr mit der spannenden Weitererzählung der Legende neue Feuer- und Eis-Szenarien ein. Darüber hinaus eröffnen neue Tierstämme noch mehr Rollenspielmöglichkeiten. Mit vielseitig angelegten Themen, die Action und Spannung verbinden, wird zudem eine breit angelegte Zielgruppe angesprochen. Als besonders beliebt hat sich der Wettstreitcharakter des Konzeptes erwiesen. Zudem wird der bewährte Bauspaß mit Rollen-, Geschicklichkeits- und Wettbewerbsspielen abwechslungsreich kombiniert, so dass garantiert keine Langeweile aufkommt. Auch die bewusst unterschiedlich gehaltenen Ansätze im Produktportfolio erhöhen den Reiz des Themas. Dazu gehören klassische Bausets, welche die «Chima»-Welt erweitern. Die unterschiedlichen «Speedorz» liefern vor allem Spaß, wenn es um Geschicklichkeit und Wettkampf geht – zwei Disziplinen, in denen sich Kinder gerne messen. Als idealer Einstieg in die Serie sind zudem die baubaren Actionfiguren zu sehen.

Fantasievolle Themenerweiterung

Eine neue Eiszeit ist angebrochen und der Bösewicht Sir Fangar und seine Jäger drohen das Königreich unter einer riesigen Eisdecke verschwinden zu lassen. Jetzt sind alle Tierstämme aufgerufen: Sie müssen sich vereinen, um das «Chi» zu retten – jene mächtige Energiequelle, die den Tieren ihre Kraft verleiht. Dabei kann nur die Hitze des besonderen «Feuer-Chis» die Naturgewalt aufhalten. Ein alles entscheidender Konflikt beginnt, den Kinder mit den entsprechenden Produkten nachspielen können. Dafür stehen verschiedene Bausets zur Auswahl. Alle von ihnen kommunizieren bereits auf dem ansprechenden Verpackungsdesign Spielwelt und Spielerlebnis miteinander, so dass ihnen volle Aufmerksamkeit sicher ist. Die «2-in-1»-Hauptmodelle, wie beispielsweise «Maulas Eismammuth», verfügen dabei über eine spezielle Transformationsfunktion. Darüber hinaus überzeugen die Gefährte der Bösewichte durch abnehmbare kleinere Fahrzeuge. Mit den jeweiligen Minifiguren der Tierstämme wird jede Packung komplettiert.

In günstiger Taschengeldpreislage werden hingegen die «Speedorz» angeboten, mit denen sich auf unterschiedliche Art und Weise die eigene Geschicklichkeit unter Beweis stellen lässt. Jedes der Sets verfügt dabei über eine «Power-Chi Cord», die den Speedor bzw. dessen Wettkampffunktion antreibt.

Die baubaren «Lego Chima Actionfiguren» zeichnen sich durch ihren Detailreichtum aus und verfügen über einen hohen Sammelanreiz. Attraktive Preispunkte setzen zusätzliche Kaufimpulse. Der Clou an ihnen: Alle Figuren lassen sich untereinander zu noch stärkeren Figuren kombinieren. Dank ihrer flexiblen Glieder können sie atemberaubende Posen einnehmen und dabei bis zu 22 cm groß werden. Als Beispiele des vielfältigen Angebotes gelten hier «Feuer-Chi Laval», der Anführer des Löwenstammes, und «Eis-Chi Sir Fangar», der bedrohliche Bösewicht mit zuschnappendem Maul und klappernden Stacheln.

Raum für individuelles Spielen

Insgesamt gesehen, erweist sich «Lego Legends of Chima» als ein vielseitiges und fesselndes Universum, das Kinder auf ganz unterschiedliche Weise erleben können. Und zwar nicht nur, indem sie mit den vielfältigen Produkten bauen und spielen, sondern auch die dazugehörige digitale Welt entdecken, z.B. indem sie die Inhalte auf lego.com entdecken oder über Videos, Online-Spiele und Apps das Thema ergründen. Damit aber ist die Linie ein gelungenes Beispiel dafür, wie man physisches und digitales Spielen miteinander vereinbaren kann.