Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.08.13

Beim Lausbuben daheim

014aa0813sp.jpg
 
014ab0813sp.jpg
 

Michel aus Lönneberga, der im schwedischen Original Emil heißt, dürfte nicht älter als fünf bis sechs Jahre sein. Doch es sind nun 50 Lenze vergangen, seit Astrid Lindgren das erste Buch über den liebenswerten Lausbuben veröffentlichte. Anlässlich des Geburtstags bringt Micki neue Produkte auf den Markt die Glow2B, Radevormwald, hierzulande vertreibt. Natürlich dürfen dabei Michel und seine Schwester Ida nicht fehlen. Die 10 cm großen Spielfiguren sind im Set erhältlich. Hinzu kommt das «Michel Snickerboa Haus» (28 x 20 x 20 cm). Zur Innenausstattung zählen ein Kamin, Hocker und Tisch. Hinzu kommen Regale, auf denen sich die berühmten Schnitzfiguren reihen, die der Junge immer dann anfertigt, wenn er nach einem Streich seine Strafe absitzen muss. Das detailreiche gestaltete Häuschen lässt sich auf einer Seite komplett öffnen, so dass es auch von innen bespielbar ist.

Wer selbst einmal in die Rolle von Michel schlüpfen möchte, kann dies mit dem Kostüm aus dem bestehend Sortiment, zu dem auch eine Mütze und ein Holzgewehr zählen. Zudem gibt es Koffer in verschiedenen Größen sowie einen Rucksack, eine Geldbörse und einen Regenschirm im passenden Design.