Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

17.12.13

Die gesunde Alternative

Kimberley-Clark Professional arbeitet bei seinem neuen Handhygieneprogramm für Kinder mit Disney zusammen. Das außergewöhnliche Konzept beinhaltet neben Produkten auch passendes Informationsmaterial.

306ac1213sp.jpg

Erhältlich sind auch eine Reihe ansprechender Sticker zum Thema, wie hier z.B. mit «Daisy Duck»-Motiv.

 

Mit «Minnie Mouse», «Mickey Mouse» und «Donald Duck» macht ab sofort Händewaschen Spaß. Möglich wird dies durch eine neue «Spenderserie» von Kimberley-Clark Professional. Dabei zieren die praktischen Handhygieneprodukte bekannte Disney-Charaktere. Mit dieser Entwicklung leistet das im amerikanischen Dallas ansässige Unternehmen einen wichtigen Beitrag in Sachen besserer Schulhygiene, denn täglich fehlen Tausende von Kindern in Kitas, Kindergärten und Schulen aufgrund von Krankheiten wie Erkältungen, Grippe oder Magen-Darm-Infektionen. Regelmäßiges Händewaschen kann dem entgegenwirken. Laut unabhängiger Studien kann dieses die Ausbreitung von Keimen reduzieren und die Zahl der Fehltage unter Schulkindern erheblich senken. Angesichts dieser Ergebnisse hat Kimberley-Clark Professional die neue Initiative «The Healthy Schools Project» ins Leben gerufen, die Kindern in Kitas, Kindergärten und Schulen ein gutes Verständnis für richtige Handhygiene vermitteln soll.

Kindgerechte Motivation

Im Rahmen des Projekts erhalten die teilnehmenden Institutionen kostenlose Materialien für Lehrer und Erzieher zur Gestaltung von Lerninhalten rund um das Thema Handhygiene. Zusätzlich gibt es eine Reihe farbenfroher Poster für Waschräume, auf denen bekannte Disney-Figuren zu sehen sind. Diese vermitteln kindgerecht die Schlüsselbotschaften des durchdachten Programms, das Lehrer und Erzieher bei einer nachhaltigen Vermittlung positiver Botschaften unterstützt. So werden Wichtigkeit und Vorteile des regelmäßigen und korrekten Händewaschens deutlich und der Nachwuchs lernt, mehr Verantwortung in diesem Bereich zu übernehmen. Wie Patrick Vandingenen kommentiert, entscheiden sich Jungen und Mädchen eher für eine gesündere Alternative – sei es beim Essen oder bei der Handhygiene. Der Vice President Food, Health& Beauty, der Walt Disney Company EMEA, ist sich sicher, dass die in der Kampagne eingesetzten Disney-Charaktere ein wirkungsvolles Mittel sind, Kinder zu motivieren, da diese bei Jungen und Mädchen aller Altersgruppen bestens ankommen.

Damit der Nachwuchs nicht nur in Deutschland, der Schweiz und in Großbritannien von «The Healthy Schools Project» profitieren kann, soll dieses auf weitere europäische Länder ausgedehnt werden.