Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

03.02.14 – spielend ...

In die Historie eintauchen

Mit Eggertspiele (Vertrieb über Pegasus, Friedberg) kann man jetzt auf unterhaltsame Weise eine Reise in die Vergangenheit unternehmen.

300aa0214sp.jpg
 
300ac0214sp.jpg

Für Spieler ab zehn Jahren eignet sich das kooperative Strategiespiel «Robinson Crusoe».

 
Alle Bilder anzeigen

Bei «Glück Auf!» übernehmen die Spieler die Aufgaben von Kohleminen-Besitzern Endes des 19. Jahrhunderts.

In dem für die ganze Familie geeigneten Brettspiel geht es darum, entsprechende Aufträge zu erfüllen und dafür Siegpunkte zu erhalten. Allerdings benötigt man stets bestimmte Kohlesorten, so dass es manchmal auch gilt, tiefer zu schürfen, was wiederum teuer ist. Das leicht zugängliche Wirtschaftsspiel garantiert Spielspaß auf jedem Niveau.

Zu Zeiten von Ludwig XV. handelt hingegen «Rokoko». Hier steht jeder der zwei bis fünf Spieler seinem Schneider-Atelier vor, das nicht nur aufsehenerregende Roben entwerfen soll, sondern darüber hinaus den wichtigsten Ball der Epoche managen muss. Ein smarter Kartendeck-Mechanismus innerhalb eines schlanken Regelwerks öffnet dabei eine große Flügeltür in ein Lustschloss, in dem diverse strategische Tanzschritte zum Sieg führen.

Mythos vom Schiffbrüchigen

Mit der deutschen Version von «Robinson Crusoe» bietet Pegasus Spiele sechs verschiedenen Szenarien und ein bis zwei Stunden kooperativen Spielespaß für ein bis vier Personen. Der Mythos rund um den wohl bekanntesten aller Schiffbrüchigen wird dabei aufgegriffen und in ein Strategiespiel mit ungewöhnlich authentischem Spielgefühl verwandelt. Angeboten wird dabei auch das Zusatz-Szenario «King Kong: Abenteuer auf der Totenkopfinsel».