Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.05.14

Lernen leicht gemacht

Nici steht für qualitativ hochwertige Produkte, die den Nachwuchs gezielt und spielerisch beim Lernen unterstützen. Auch die vielen Neuheiten, die in diesem Jahr in den Handel kommen, werden dem Anspruch gerecht.

102aa0514sp.jpg

Auf spielerische Art und Weise schafft die «Lern-Eule Oscar» eine gute Grundlage für den Kindergarten und die Schule.

 
102ab0514sp.jpg

Die «Crazy Mics» für Kinder ab drei Jahren sorgen durch ihr «Sprachtalent» für viel Spaß und Unterhaltung.

 
Alle Bilder anzeigen

Im September erweitert die 35 cm große «Lern-Eule Oscar», die auf den ersten Blick wie ein «normales» Kuscheltier aussieht, das Portfolio des in Altenkunstadt ansässigen Herstellers. Dank ihr und mit Hilfe des Kartenlesers im Baumstamm-Design können Kinder Begriffe aus diversen Kategorien – u.a. Buchstaben, Farben, Formen und Tiere – in Deutsch und Englisch hören und gleichzeitig sehen. Jede Seite der insgesamt 200 Lernkarten ist mit Text und Bild ausgestattet– eine auf Deutsch, die andere auf Englisch. Darüber hinaus können fünf Liederkarten in beiden Sprachen abgespielt werden und so zum Mitsingen animieren.

Als interaktive Plüschfreunde für den Nachwuchs eignen sich auch die neuen «Crazy Mics» aus der «Electronics»-Linie. Die beiden 35 cm großen Monster in den Farben Grau/Blau und Pink zeichnen sich durch ihr besonderes Sprachtalent aus. Sie können sofort alles wiederholen, was man ihnen sagt. Kitzelt man sie am Bauch, lachen sie aus vollem Herzen. Ob als Seelentröster bei einer schlechten Note oder als Quasselstrippe – der Charakter der «Crazy Mics» hängt alleine von ihren Besitzern ab. Mit einer TV-Kampagne sowie PoS-Maßnahmen und Print-Kooperationen leistet der Hersteller verkaufsfördernde Unterstützung.

Ein offenes Ohr für die Sorgen und Probleme von Mädchen im (vor-)pubertären Alter zwischen neun und 14 Jahren bietet Nici mit seinem neuen Produktkonzept «Ayumi». Der Name stammt aus dem Japanischen und bedeutet «Sie geht ihren Weg». Alle vier Charaktere dieser Reihe besitzen eine eigene Persönlichkeit, die in differenzierten Farben, Posen, Fähigkeiten und Symbolen zum Ausdruck gebracht wird. Als Gemeinsamkeiten gelten ihr mangahaftes Aussehen sowie die speziellen Glitzeraugen, mit denen «Secret», «Love», «Hope» und «Fun» ihren Besitzerinnen bis in die Seele schauen können. Für den Handel stellt Nici, parallel zur medialen Unterstützung, «Ayumi»-Displays, Fensterdekorationen und Deko-Aufsteller zur Verfügung.


Vom hohen Norden in die Schule

Mit der neuen «Happy Winter»-Kollektion startet Nici schließlich in die Weihnachtssaison. Hauptdarsteller der Linie, die in winterlichen Pastelltönen gehalten ist, sind das Rentier Hank und die Schnee-Eule Selma. Ob in der Schule oder am heimischen Schreibtisch – mit den winterlichen Freunden ist der Nachwuchs überall gut ausgestattet. Drei in Design und Größe verschiedene «Plüsch-Mäppchen» sorgen für Ordnung und gute Laune. Zudem gibt es u.a. ein «Blankbuch» in DIN A5, einen «Glitzerstift» sowie einen «Koffer» aus stabilem Karton, in dem sich Kleinigkeiten aufbewahren lassen.