Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

08.11.18 – „Uno“ war gestern

Wir rufen jetzt „Dos!“

„Uno“ bekommt einen Nachfolger: „Dos“. Das Spiel von Mattel macht seinem Namen alle Ehre.

Mattel-Dos.jpg

Wie der Vorgänger „Uno“ besticht „Dos“ mit einer einfachen, universell verständichen Gestaltung. © Mattel

 

Bei dem Spiel erhält jeder sieben Karten, außerdem werden zwei Karten aufgedeckt in die Mitte des Spielbereichs gelegt. Sie bilden die „Mittelreihe“. Um Karten ablegen zu können, müssen Spieler sich nun an dieser Mittelreihe orientieren: Liegt dort z. B. eine Acht, darf man entweder eine Karte mit der Acht ablegen oder zwei Karten, die zusammengezählt den Wert Acht ergeben.

Wer zuerst alle Karten ablegt, gewinnt – hat ein Spieler nur noch zwei Karten auf der Hand, darf er aber nicht vergessen „Dos!“ zu rufen.

Weitere Artikel zu: