Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.01.15 – Maro-Toys

Sportlich durch die Luft

Maro-Toys erweitert sein Sortiment um zahlreiche attraktive Sportartikel für den Outdoor-Bereich.

218ac0115sp.jpg
 

Nach den Erfolgen, die Maro-Toys mit Knicklichtern, Loombändern und Panoramakreiseln in letzter Zeit feiern konnte, erweitert das Unternehmen aus dem fränkischen Roth sein Sortiment nun um zahlreiche sportliche Freizeitartikel. Auf ganz klassische Weise sorgen „Bunte Softbälle“ hier für Spielspaß im Freien. Die sechsfarbigen oder traditionell in Schwarz-Weiß gehaltenen Fußbälle sind mit Durchmessern von 10 und 18 cm erhältlich. Mit Watte gefüllt, werden die kleinen, genähten Bälle im attraktiven Display angeboten, während die größeren im Netz erhältlich sind. Beide Varianten sind aufgrund ihrer Verarbeitung robust und weich zur gleichen Zeit.

Ringförmig durch die Lüfte

Ebenso soft ist der gummiartige „Wurfring“, der jedoch einen harten Kunststoffkern birgt. Dieser verleiht dem Artikel besondere Flugeigenschaften, die ihn sowohl für kurze als auch für längere Distanzen prädestinieren. Das für Jung und Alt geeignete Sportgerät ist in drei verschiedenen Farben erhältlich. Beim „Lightning Ring“ handelt es sich ebenfalls um einen Wurfring. Sein Innovationswert liegt darin, dass er auf direktem Weg von Spieler zu Spieler, aber auch über Eck und Boden geworfen werden kann. Aufgrund seiner Luftfüllung prallt der weiche Artikel wie ein Ball von Hindernissen ab, wodurch der Spielumgebung eine wichtige Rolle zukommt. Ein optisches Highlight stellt hier auch der Lichterkranz dar, der den „Lightning Ring“ mit drei farbigen LEDs stroboskopartig beleuchtet. Dieser Farbeffekt kommt zu jeder Tages- und Nachtzeit voll zur Geltung.