Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

30.04.15 – Neue Werbestrategie

ARS: Generalversammlung in Gütersloh

Zeitgleich zur EK Fun in Bielefeld veranstaltete der Arbeitskreis Richtiges Spielzeug (ARS) Ende April seine 9. Ordentliche Generalversammlung in Gütersloh.

Logo-Neu
 

Auch künftig lenkt sich der ARS, mit Sitz in Fürth, basisdemokratisch – Vorstand und Aufsichtsrat werden direkt aus dem Plenum bestimmt. Als neue Aufsichtsräte wurden Hansruedi Berger (Vorsitzender) aus Basel, Christian Dresel aus Schwabach, Claudia Schneeweis aus Eisenach sowie Kai Pinkert aus Zwickau gewählt. Eine strategische Neu-Ausrichtung erfolgt nicht. Entgegen den Konzentrations­bewegungen in der Branche wird der „Exklusiv“-Kurs mit klarer Ausrichtung auf hochwertiges Spielzeug, kombiniert mit größten Ansprüchen an Präsentation und Kundenservice, auch weiterhin als Weg beschritten.

Radikal erneuert wird hingegen der Werbe-Auftritt des ARS inklusive seiner Läden. Demzufolge soll der „ARS-Katalog“, der seit mehr als 30 Jahren als Identifikationsobjekt und Bindeglied zwischen den Geschäften fungiert, zu einem multi-kontakt­fähigem Werbemittel entwickelt werden – inklusive der Verzahnung in den digitalen Medien. „Wir sind überzeugt, dass auch unsere Lieferanten diese neue Werbestrategie als die zeitgemäß richtige mittragen. Die Zusammenarbeit, gerade mit der deutschen Spiel­waren-Industrie, bleibt für den ARS ein zentrales Anliegen“, betont Vorstandsvorsitzender Franz Josef Fries.

Weitere Artikel zu: