Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

20.12.18 – In eigener Sache

Das Fachgeschäft des Jahres 2018

In jeder Ausgabe von das spielzeug präsentieren wir Ihnen ein Fachgeschäft, das uns mit einem ansprechenden Konzept überzeugt hat – und dann liegt es alljährlich an Ihnen, aus allen Vorstellungen einen Favoriten zu wählen. Nun stehen die drei Gewinner für 2018 fest!

Fachgeschaeft-des-Jahres-2018.jpg

© Meisenbach

 
Franziskus-Weinert-und-sein.jpg

Der erste Platz geht an Franziskus Weinert und das Team von Schreib- und Spielwaren Hermann. © Franziskus Weinert

 
Alle Bilder anzeigen

Es war mal wieder ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, doch letztlich konnte sich ein Fachgeschäft gegen die wirklich gute Konkurrenz durchsetzen: Schreib- + Spielwaren Hermann aus Oberwesel, Fachgeschäft des Monats November, machte den ersten Platz. Silber geht an Annas Laden aus Crivitz, das Geschäft wurde in unserer Oktober-Ausgabe vorgestellt. Bronze holte der Entdeckerladen, der unser Fachgeschäft des Monats März war, nach Wolfenbüttel. Die drei Sieger werden auf der Spielwarenmesse geehrt und erhalten dort auch eine Urkunde. Das Team von das spielzeug gratuliert jetzt schon recht herzlich und bedankt sich bei den nominierten Fachgeschäften sowie bei allen, die ihre Stimme abgegeben haben.

Franziskus Weinert, „Schreib- + Spielwaren Hermann“/Oberwesel:

„Wir sind ganz aus dem Häuschen und freuen uns sehr über diese Auszeichnung – wenn das mal kein tolles Weihnachtsgeschenk für unser Geschäft ist! Im nächsten Jahr feiern wir unser 120-jähriges Betriebsjubiläum und freuen uns, mit diesem Titel in das Jubiläumsjahr zu starten. Glückwunsch auch an unsere Mitnominierten, alle machen einen wirklich guten Job!

Alleine schon die Nominierung war für uns ein Highlight und brachte im November einen großen Werbeeffekt – sogar die lokale Tageszeitung berichtete. Zusätzlich druckten wir Flyer, um für die Abstimmung zu werben. Diese Flyer verteilten wir nicht nur an unsere Kunden im Geschäft, sondern legten diese gut sichtbar unseren Paketen bei. Außerdem produzierten wir für Facebook und Instagram ein kleines Video, welches rege geteilt wurde.

Die Auszeichnung zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und dass man auch in einem kleinen Städtchen mit den „Großen“ mithalten kann. In unseren Augen ist die Verknüpfung aus offline und online der einzige Weg, um auch in Zukunft bestehen zu können. Das geht alles nicht von heute auf morgen, schließlich sind wir kein Konzern mit eigener IT-Abteilung. Wir möchten unsere Kunden glücklich machen – darum geht es. Übrigens: Auch der ,Ferienhof des Jahres 2018' steht in Oberwesel.“

Anna Schade, „Annas Laden“/Crivitz:

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung von ‚das spielzeug‘ und sehen dies gleichermaßen auch als eine sehr wichtige Bestätigung für unsere Arbeit. Andererseits dient uns dies aber auch als zusätzliche Motivation für all die Herausforderungen, die noch auf uns warten. Mit der Nominierung hatten wir nicht gerechnet, schließlich agieren wir hier in einer kleinen Stadt mit 5000 Einwohnern. Toll, dass uns so viele unterstützt haben: All jenen und ,das spielzeug' gilt unser Dank!“

Britta Michel, „Entdeckerladen“/Wolfenbüttel:

„Über den Bronze-Titel ,Fachgeschäft des Jahres' waren wir wirklich überrascht und freuen uns sehr. Wir sind sehr gerührt, dass sich so viele unserer Kunden die Mühe gemacht haben, für uns zu voten! Unser kleiner und etwas speziell aufgestellter Entdeckerladen besteht nun seit 13 Jahren und unsere treue Kundschaft zeigt uns, dass wir trotz B-Lage und schrumpfendem Einzelhandel in Wolfenbüttel offenbar einiges richtig machen. Wir bedanken uns bei allen Kunden, die uns unterstützen und Originalität und Qualität zu schätzen wissen. Dankeschön auch an die Fachzeitschrift ‚das spielzeug‘, dass sie uns entdeckt und präsentiert hat.“