Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.01.14 – Iden/Prisma

Zentralregulierungsabkommen beschlossen

136ab0114sp.png
 

Zum 1.1. hat die Unternehmensgruppe Iden, mit Sitz in Berlin, einen Zentralregulierungsvertrag mit der Prisma Fachhandels AG abgeschlossen. Deren 880 Anschlusshäuser profitieren künftig von dem Abkommen und den damit einhergehenden Systemkonditionen. Mit dem erfolgten Schritt wolle man den PBS Fachhandel weiter fördern und stärken. Wie Hans Jörg Iden dazu erläutert, böte die Zentralregulierung den Systempartnern einen klaren Wettbewerbsvorteil am Markt. «Darüber hinaus schaffen wir mit dem erweiterten Leistungsangebot zukunftssichere Strukturen», so der Geschäftsführer. Michael Purper, Vorstand von Primsa, ergänzt dazu: «Die Iden-Gruppe ist für unsere Mitglieder eine wichtige Ergänzung zu vorhandenen PBS-Großhändlern. Wir freuen uns auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.»

Als unabhängiger Großhandels-Vollsortimenter und starker Logistikpartner mit fünf Regionallagern bietet die Unternehmensgruppe Iden ihren Kunden eine leistungsfähige, bundesweite Belieferung innerhalb von 24 Stunden. Das Gesamtsortiment umfasst rund 70 000 Artikel, deren permanente Verfügbarkeit und hoher Warenumschlag der Liquiditätssteuerung aller Handelspartner dient.