Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

08.01.15 – Vedes / EK/Servicegroup

Zusammenschluss mit Potenzial

Die Vedes und die EK/Servicegroup gehen künftig gemeinsame Wege und werden damit zu einer führenden Größe im europäischen Spielwarenmarkt.

Vedes Ek K;pfe

Die Toy Partner Vedes/EK-Geschäftsführung (von links: Wolfgang Groß, Bernd Horenkamp und Achim Weniger) will das Leistungsangebot für die Mitglieder zukunftsorientiert ausbauen.

 

Die Bielefelder Mehrbranchenverbundgruppe EK/Servicegroup und die Vedes – Europas stärkste Verbundgruppe für Spiel, Freizeit und Familie – haben mit Wirkung zum 1.2. eine gemeinsame Gesellschaft gegründet, in der die Einkaufs- und Vertriebsaktivitäten im Bereich Spielwaren koordiniert werden. Sitz der Toy Partner Vedes/EK GmbH, an der beide Verbundgruppen mit jeweils 50% beteiligt sind, ist Nürnberg. Die Geschäftsführung übernehmen die beiden Vedes-Vorstände Wolfgang Groß und Achim Weniger sowie EK-Vorstand Bernd Horenkamp.

„Ziel dieser strategischen Zusammenarbeit ist es, die Leistungsfähigkeit für alle Mitgliedsfirmen beider Verbundgruppen zu verbessern“, so die drei Geschäftsführer der Toy Partner Vedes/EK GmbH. „Wir alle sind uns sicher, damit einen Meilenstein in der Marktentwicklung des inhabergeführten Spielwarenfachhandels zu setzen und mit diesem enormen Potenzial eine deutliche Stärkung für die Händler zu erzielen.“

 

Verbessertes Leistungsangebot für Mitglieder

Alle Mitgliedsfirmen der EK/Servicegroup können ab sofort auf das umfassende Großhandelssortiment der Vedes mit 18 000 Spiel- und Freizeitartikeln zugreifen. Umgekehrt besitzen alle Vedes- und Spielzeug-Ring-Mitglieder das Zugriffsrecht auf das EK-Lager – insbesondere im Bereich Baby-Hartwaren und -Textilien sowie PBS (Papier/Büro/Schreibwaren). Mehr dazu erfahren Sie in der Februarausgabe von "das spielzeug".