Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

15.05.17 – Bullyland

40 Jahre Disney-Produkte

Seit 1977 entwickelt und vertreibt Bullyland Disney-Lizenzprodukte. Bis heute sind die Spielfiguren des schwäbischen Herstellers gefragt.

40-Jahre-Disney-Lizenzen.jpg

Paul Mc Garry (Director Disney Consumer Products, London), Katrin Wetzel (Category Manager, Disney Consumer Products & Retail, Deutschland) und Holger Schmitz (Geschäftsführender Gesellschafter der KonSens Holding GmbH) feiern die 40-jährige Zusammenarbeit im Hauptfirmensitz in Spraitbach. © Bullyland

 
Mickey-Mouse-Bullyland-Disney.jpg

Der Disney-Klassiker Micky aus dem Hause Bullyland – 1977 (li.) und heute. © Bullyland

 

Disney-Klassiker wie Micky, Daisy, Donald und Dagobert Duck waren die ersten Spielfiguren, die Bullyland in Lizenz fertigte und vom heimischen Spraitbach nahe Stuttgart aus in die Kinderzimmer auf der ganzen Welt lieferte. In der Produktentwicklung und dem Lizenz-Portfolio hat sich während der Kooperation Einiges getan. Seit 2000 bestehen die detailgetreuen Spielfiguren z. B. aus PVC-freiem Material.

 

Konstruktive Zusammenarbeit

Heute präsentiert das am 1. Juni 1973 als Bullyland Volkmar Klaus GmbH & Co. gegründete Unternehmen über 300 verschiedene Disney-Artikel. Zu den aktuellen Lizenzthemen gehören „Die Eiskönigin – völlig unverfroren“ oder „Findet Dorie“. Neben den klassischen Einzelfiguren gibt es zudem attraktive Geschenkpackungen, Spardosen und Schlüsselanhänger.

 

„Die 40 Jahre der Zusammenarbeit mit Disney sind geprägt durch ein offenes und konstruktives Miteinander. Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Projekte“, so das positive Fazit von Holger Schmitz, geschäftsführender Gesellschafter der KonSens Holding GmbH. Im Zuge der Unternehmensnachfolge hatte diese Anfang 2017 die Bullyland GmbH übernommen.