Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

23.07.15 – Asmodee und Heidelberger kooperieren

Gemeinsame Logistik

Asmodee Deutschland und der Heidelberger Spieleverlag kooperieren zukünftig in der Logistik, um speziellen Kundengruppen besseren Service zu bieten.

Asmodee und Heidelberger

Asmodee und Heidelberger: Ab August startet die Zusammenarbeit.

 

Zu den betreffenden Kundengruppen zählen Asmodee Spezialisten-Shops und Heidelberger Flagship-Stores. Ab August können diese Händlergruppen das gesamte Sortiment beider Verlage sowohl bei Asmodee über Stefan Glaubitz als auch bei Heidelberger bestellen. Die Auslieferung der Ware übernimmt der Heidelberger Spieleverlag.

Zusammenarbeit schafft Synergien

„Durch die Zusammenarbeit mit Heidelberger kommen unsere Spiele noch schneller in die Läden und damit auch zu den Spielern“, sagt Carol Rapp, Geschäftsführerin von Asmodee Deutschland. Auch der zweite Partner sieht in dieser Kooperation viele Vorteile. Harald Bilz, Geschäftsführer des Heidelberger Spieleverlags, erklärt: „Durch das Zusammenlegen unseres Angebots können wir Kunden den bestmöglichen Service bieten und für die Spiele beider Verlage die größtmögliche Verbreitung erreichen.“

Was ändert sich für andere Fachgeschäfte?

Noch ist es zu früh, ein endgültiges Urteil zu fällen. Markus Stoll, Spieleexperte und Autor der Rezensionen unter spielbar! ist sich aber sicher: „Die logistische Vereinigung von Asmodee und Heidelberger stärkt zunächst einmal die Position der Asmodee Spezialisten-Shops und Heidelberger Flagship-Stores. Welche Auswirkungen diese Kooperation für den regulären Spielwarenfachhandel haben wird, muss sich erst zeigen.“