Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.09.14 – Hasbro überwiegend positiv

Hasbro: Gewinnsteigerung erreicht

Wie bereits die ersten drei Monate des Jahres so verlief auch das 2. Quartal für Hasbro erfreulich.

317aa0914sp.jpg

Zum erfreulichen Wachstum von Hasbro trugen vor allem die «Transformers» bei, hier die Actionfigur «Transformers Movie 4 Stomp'n'Chomp Grimlock».

 
317ab0914sp.jpg
 

Wie der amerikanische Spielzeughersteller Ende Juli bekannt gab, stieg der Umsatz um 8% auf insgesamt 829,3 Mio. US$. Besonders stark wuchsen dabei der Bereich Franchise mit 36% sowie die Segmente Unterhaltung und Lizenzen um 35%. Auch die Entwicklung in den Kernmarken war überwiegend positiv.

Vor allem im Boys-Bereich verbesserten sich die Umsätze um deutliche 32% – dies ist vor allem«Nerf Rebell»-Artikeln zu verdanken. Aber auch «Transformers» und «Marvel» kamen bei ihrer männlichen Zielgruppe positiv an. Zudem trug erneut das Girls-Segment mit einem Plus von 10% zum Erfolg des Unternehmens bei. Hier waren es vor allem Artikel zu «My Little Pony» und zu «My Little Pony Equestria Girls», die sich gut verkauften. Hingegen mussten in der Games-Kategorie Einbußen von 12% und im Preschool-Segment von 4% hingenommen werden.

CEO Brian Goldner zeigte sich angesichts dieser Bilanz des 2. Quartals sehr zufrieden und betonte, dass der Erfolg in erster Linie auf den starken Kernmarken des Unternehmens basiere. Zudem zeigen die anhaltenden Anstrengungen, die einzelnen Marken stärker ins Bewusstsein der Endverbraucher zu rücken, anhaltenden Erfolg. Dabei spreche vor allem die Kombination starker Marken und ihrer Themenwelten die Konsumenten an.

Weitere Artikel zu: