Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

23.01.15 – Märklin

Mit Volldampf voraus

Der Marktführer im Modellbahnsegment will mit Investitionen für nachhaltiges Wachstum sorgen.

Sieber_Florian_Märklin_MG_2139

Florian Sieber will die Märklin-Kunden auch künftig mit qualitativ und technisch hochwertigen Produkten begeistern.

 

„2014 war kein einfaches Jahr“, erklärt der Geschäftsführende Gesellschafter von Märklin, Florian Sieber. Zeit und Kosten habe man in die Rückverlagerungen an Werkzeugen und Formen von China investiert. Hinzu kamen erhebliche Investitionen in die Werke Göppingen und Györ. Allein mit rund 9,4 Mio. € wurde die letzte Ausbaustufe in der ungarischen Produktion abgeschlossen und im Oktober des vergangenen Jahres eingeweiht.

 

Zudem ist mit der Übernahme von Märklin durch Sieber & Sohn auf Umsatzsteigerungen über den Verkauf mit Sonderrabatten in den Handel nahezu komplett verzichtet worden – auch wenn dadurch der konsolidierte Umsatz auf rund 98 Mio. € im laufenden Geschäftsjahr bis April zurückgehen wird. In 2014 betrug der Umsatz im Zeitraum von Mai bis April 101 Mio. €.

 

„Durch nachhaltige Prozessoptimierungen und Investitionen wollen wir die Kosten langfristig senken“, erklärt Sieber die langfristig angelegte Strategie. Zu den weiteren Kernpunkten der Wachstumsstrategie zählen ebenso die Erschließung neuer Distributionskanäle, die Weiterentwicklung der Produkte – insbesondere im Bereich der digitalen Steuerung – sowie die Neukonzeption der Online-Welt.

Weitere Artikel zu: