Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

05.01.17 – „Textil, Plüsch, Puppen“

Neue Gruppe im DVSI

„Textil, Plüsch, Puppen“ – so heißt die neue Fachgruppe im Deutschen Verband der Spielwarenindustrie (DVSI).

dvsigruppetextilpuppenpluesch.jpg

Zweimal im Jahr will sich die neue DVSI-Gruppe „Textil, Plüsch, Puppen“ treffen, um branchenrelevante Themen zu diskutieren.

 

Diese setzt sich aus Herstellern aus diesen Produktbereichen zusammen. „Traditionelles, klassisches Spielzeug ist trotz der Digitalisierung nach wie vor sehr beliebt. Deshalb sind Puppen, Plüschtiere oder Teddybären aus den Kinderzimmern nicht wegzudenken“, urteilte DVSI-Geschäftsführer Ulrich Brobeil beim ersten Treffen der Gruppe in Nürnberg. Die nächsten Themen, die behandelt werden sollen, stehen bereits fest: die Darstellung der Produkte als wertvolles und sicheres Spielzeug sowie der Kampf gegen Plagiate.

„Die Gruppenmitglieder kommen aus demselben Teilbereich unserer Branche, verfügen deshalb über hervorragende Detailkenntnisse und wissen, wo ihnen der Schuh drückt“, sagte Ulrich Brobeil.

Er leitete die konstituierende Sitzung, an der außerdem Michael Hopf (Habermaaß), Tobias Vorbach (Käthe Kruse), Daniel Barth (Steiff), Christoph Lahnstein (Sterntaler), Thomas Eichhorn (Zapf Creation), Barbara Fehn-Dransfeld (Heunec) und Gabi Rauch (EBO Plüschtiere) teilnahmen.

Die nächsten Schritte

In einem weiteren Schritt soll ein Gruppenlogo erarbeitet werden. Geplant ist auch, weitere Unternehmen als Mitglieder der Gruppe „Textil, Plüsch, Puppen“ zu gewinnen. Das nächste Treffen soll im Frühjahr beim internationalen Forschungs- und Dienstleistungszentrum Hohenstein Institute in Bönnigheim stattfinden.