Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

10.07.19

Universal: Lizenzthemen für 2020 stehen

Universal Consumer Products Germany hat Ende Juni zu seinem Partner Meeting – der Auftaktveranstaltung ins Lizenzjahr 2020 – nach München geladen.

Universal-Kathrin-Brandhorst.jpg

Kathrin Brandhorst blickt freudig dem ereignisreichen Lizenzjahr 2020 entgegen. © Universal

 
Universal-Partner-Meeting.jpg

Auch die Workshops sind bei den Teilnehmern auf großes Interesse gestoßen. © Universal

 

„Auf unserem Partnertreffen präsentierten wir unseren Gästen ein Update unseres Portfolios und vertieften dieses Jahr unsere beiden großen Kino-Themen 2020, Trolls und Minions, in zusätzlichen Workshops, die mit großem Interesse wahrgenommen wurden“, freute sich Kathrin Brandhorst, Country Director Deutschland, Österreich und Schweiz, über die vielen Teilnehmer der Veranstaltung im Sofitel München. „Im Hinblick auf die Distributionskanäle für unseren Content bemühen wir uns überall dort zu sein, wo unsere Fans sind“, erklärte Brandhorst die umfassende Multi-Channel-Strategie.

Blick ins Lizenzjahr 2020

In der Showcase Präsentation wurden zu Beginn die DreamWorks-Themen „Trolls“, „Dragons“ und „Spirit“ gezeigt, die lokal von dem langjährigen Partner Super RTL betreut werden, weiter ging es mit den Event-Themen „Everest“ und „Croods 2“. Mit „Gabby’s Dollhouse“ und dem Klassiker „Coco, der neugierige Affe“ wurden Themen für die jüngere Zielgruppe vorgestellt. „Jurassic World“, „Fast & Furious“ und Highlights aus dem Universal Back-Katalog sorgten für Action bevor die bereits erfolgreich am Markt platzierten „Minions“ den krönenden Abschluss bildeten.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch zahlreiche Möglichkeiten des Netzwerkens zwischen den Lizenzpartnern. „Nächstes Jahr wird es wieder einen Event in ähnlichem Umfang geben – wir wollen fester Bestandteil im Kalender unserer Partner werden und sehen an dem großen Interesse, dass es einen hohen Bedarf an Updates und Austausch zu unseren Franchises gibt“, resümiert Kathrin Brandhorst zufrieden das Universal Partner Meeting.