Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

17.10.16 – Spiel '16

Mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Fläche

Mit einem erneuten Besucherrekord schlossen am Sonntag die Pforten der mit Abstand größten und erfolgreichsten Spiel in der 34-jährigen Geschichte der Veranstaltung.

Spiel_Andrang

Um den enormen Besucherandrang zu bewältigen, öffnete die Spiel bereits vor dem eigentlichen Messebeginn die Türen.

 

Insgesamt 174.000 Spielebegeisterte (Vorjahr 162.000) strömten nach Essen, um sich mehr als 1200 Neuheiten an 1021 Ständen (Vorjahr 911) aus 50 Nationen (Vorjahr 41) anzuschauen. Der Andrang war an allen Veranstaltungstagen so groß, dass die Tore bereits vor dem eigentlichen Messebeginn geöffnet werden mussten.

„Bei der Spiel stimmt einfach die Mischung aus Publikum und Fachbesuchern“, erklärt sich Dominique Metzler, Geschäftsführerin des Friedhelm Merz Verlags, den Erfolg der Internationalen Spieletage. Wie sie weiter ausführt, könne man am deutlichen Wachstum der Messe und der Begeisterung der Besucher sehen, dass Gesellschaftsspiele immer beliebter werden. Mehr und mehr Menschen sehen in Brett- und Kartenspielen ein Gegengeweicht zur digitalen Hektik der heutigen Zeit.

Hohe Internationalität

Mehr als jeder zweite der 1021 Aussteller kam in diesem Jahr aus dem Ausland. Traditionell stark vertreten waren auch wieder Nationen wie die USA, Frankreich und Polen. Dazu waren Länder wie Kolumbien, Aserbaidschan und Mazedonien vertreten. „Die Spiel ist stets ein guter Spiegel, um zu sehen, in welchen Ländern entsteht etwas bzw. wo wächst eine Spielszene heran“, betont Dominique Metzler.

Escape-Spiele klar im Fokus

Wer auf der Spiel unterwegs war, kam an ihnen nicht vorbei. Die Rede ist von den „Escape Spielen“, die in Essen von Noris, HCM Kinzel und Kosmos präsentiert wurden und bei den Besuchern mehr als gut angekommen sind. Wie Verlagsvertreter berichteten, wurden ihnen die Neuheiten „buchstäblich aus den Händen gerissen.“

Positive Prognose

Bereits zum zweiten Mal in Folge blickt die Branche auf einen Anstieg der Umsatzzahlen um rund 10 %. Überaus erfreulich entwickelt sich auch der internationale Markt.

Hermann Hutter, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Spieleverlage e.V., zieht ebenfalls ein positives Resümee: „Die Spiel'16 war für die Aussteller der Spieleverlage e.V. ein großer Erfolg. Alle Stände waren permanent hoch frequentiert und die Besucher ließen sich von den Messeständen und den vielfältigen Angeboten und Veranstaltungen der Verlage begeistern. Man konnte erleben, dass Spielen immer mehr im Trend liegt und Jung und Alt mit großer Leidenschaft neue Spiele ausprobieren und entdecken."

Die nächste Spiel findet vom 26.10. bis 29.10.2017 in der Messe Essen statt.

Weitere Impressionen aus Essen finden Sie in unserer Bildergalerie „Ganz Essen im Spielefieber“ sowie in unserer nächsten Ausgabe, die Sie hier bestellen können.