Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

03.02.17 – Junge Innovative Unternehmen

Sprungbrett für Start-ups

Den Gemeinschaftsstand Junge Innovative Unternehmen (JIU) auf der Spielwarenmesse nutzen in diesem Jahr 25 Firmen, um sich und ihre Produkte einem internationalen Publikum zu präsentieren.

image13-1486112745.jpg

Cristina Gabor von Fragenhelden zeigt stolz ihre Nicki-Figuren mit Buttons, die Kindern helfen, Fragen zu allerlei Alltagsthemen zu stellen.

 
image25.jpg

Marc Collinet, Managing Director von adamus, erklärt das Prinzip von "minimus - DAS Taschen-Örtchen”.

 
Alle Bilder anzeigen

Die jungen Innovativen sind auf einer Fläche von rund 210 m² in Halle 3A zu finden, direkt neben der TrendGallery und dem New Exhibitor Center. Gefördert wird die JIU-Messebeteiligung wieder vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie; die Spielwarenmesse unterstützt mit eigenem Standbaukonzept und intensiven Werbemaßnahmen.

 Zu den JIU gehören u. a. Phim aus Berlin mit Bausätzen für Holz-Rutschautos, die Münchener Wolke 3 mit echt Bayerischem für kleine Leute, Lessing Produktgestaltung (Düsseldorf) mit kreativen Spielideen aus Holz und schließlich die Halberstadter Adamus Group, die mit ihren praktischen Taschen-Toiletten überall für unkomplizierte Erleichterung sorgt.