Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.09.14

Drei Marken mit System

Bei Carletto, mit Sitz am Schweizer Zürichsee, nimmt der Bereich Plüsch einen hohen Stellenwert im umfangreichen Gesamtportfolio ein. Wir haben uns mit dem Firmengründer und CEO Peter W. Gygax über dieses wichtige Segment, seine Marken sowie die Bedeutung für den Fachhandel unterhalten.

309aa0914sp.jpg

Peter W. Gygax, CEO von Carletto, ist vom Potenzial der Warengruppe Plüsch voll und ganz überzeugt.

 
309ab0914sp.jpg

Mit einem Thekendisplay lassen sich die Produkte von Lilliputiens geschmackvoll in Szene setzen.

 
Alle Bilder anzeigen

das spielzeug: Herr Gygax, welchen Stellenwert nimmt das Segment «Plüsch» derzeit bei Carletto ein?

Peter W. Gygax: Seit 1987 widmen wir uns von Carletto bereits diesem Produktbereich – und das mit viel Freude! Für mich persönlich stellt Plüsch eine der faszinierendsten Warengruppen im Spielwarenhandel dar. Die vielfältigen Produkte repräsentieren ideale Geschenke und eignen sich für den perfekten Spontan- und Impulseinkauf. Zudem begeistern sie eine große Zielgruppe und sind immer modern. Darüber hinaus aber bringen sie dem Fachhandel hervorragende Margen, da sie sich am PoS perfekt inszenieren und auf diese Weise das ganze Jahr über beständig verkaufen lassen.

das spielzeug: Mit den Marken Kaloo, Lilliputiens und Ty zeigt man sich breit aufgestellt – inwiefern unterscheiden sich diese?

Peter W. Gygax: Alle unsere drei Marken sind mittlerweile hervorragend in der textilen Spielwaren-Welt positioniert. Der in Chicago ansässige Hersteller Ty ist stark fokussiert auf das Segment Plüsch. Hier hat man sich durch Innovation und Kreativität innerhalb der letzten Jahre an die Weltspitze hochgearbeitet. Auch das Lizenzsortiment überzeugt auf ganzer Linie. Dabei gilt die Marke heute als einer der Bestseller und Trendsetter im Handel. Regelmäßige Neuheiten für jede Saison und Jahreszeit garantieren hier gute Geschäfte. Für außergewöhnliche textile Geschenke speziell zur Geburt hat sich hingegen Kaloo profiliert. Dank ihres französischen Designs stechen die ausgefallenen Stofftiere und Kinderzimmer-Accessoires insbesondere durch ihre exzellente Verarbeitung und die geschmackvollen Geschenkverpackungen ins Auge. Und speziell Lilliputiens überrascht und begleitet Kleinkinder mit fantasievollen, farbenfrohen textilen Spielwaren, die moderne Mütter durch ihr geschmackvolles Design begeistern. Unterschiedliche Materialien, Töne, Formen und Farben laden nicht nur zum Entdecken und Spielen ein, sondern fördern auch die Sinne – und dies bereits bei den Kleinsten.

Wie sieht für Sie eine ideale Präsentation von Plüschartikeln im Fachhandel aus?

Peter W. Gygax: Natürlich ist eine perfekte Inszenierung der Produkte von entscheidender Bedeutung. Diese sollte sich von allen Seiten gut zugänglich zeigen und dementsprechend offen im Laden platziert sein. Genau hierin liegt eine unserer Stärken und das Erfolgsrezept: So bieten wir unseren Kunden einen bunten Blumenstrauß von diversen Möglichkeiten – angefangen von Display-Lösungen über Shop-in-Shop-Konzepte bis hin zu Schaufenster-Ideen. Dazu stehen verschiedene Kundenbindungs-Maßnahmen für unsere Partner zur Verfügung, die diese ganz nach eigenen Vorstellungen und räumlichen Möglichkeiten für ihren Erfolg nutzen können.