Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

12.03.19 – Tigermedia

Eine Box zum Streamen und Abspielen

Streaming, Geschichten zum Anfassen und Stereo-Klang: Die „Tigerbox Touch“ ist das neue Audiosystem für Kinder. Sie punktet dank Touchdisplay mit intuitiver Bedienung und einer eigenen Hörspielwelt mit über 2500 Titeln.

Tigerbox-Mood.jpg

Die neue „Tigerbox Touch“ steckt voller Geschichten und Musik für Kinder von zwei bis zwölf Jahren. © tigermedia

 
Tigerbox-.jpg

Die „Tigerbox Touch“ ist ab Oktober in den Farben Lila, Schwarz und Grün verfügbar. © tigermedia

 
Alle Bilder anzeigen

Mit der neuen „Tigerbox Touch“ von Tigermedia können sich Kinder jetzt frei und eigenständig in der modernen Hörspielwelt entfalten – ganz ohne einen Erwachsenen. Neue Medien und Online-Streaming für Kinder greifbar zu machen ist das erklärte Ziel des Herstellers. Seit 2017 haben die Hamburger Medienexperten bereits über 50.000 „Tigerboxen“ der ersten Generation verkauft und somit den Grundstein für die diesjährigen Produktneuheiten gelegt.

Zwei Wege zum Hörspaß

Die „Tigerbox Touch“ bringt den Hörspaß nun auf zwei Wegen ins Kinderzimmer. Das „Tigerticket“ dient als Eintrittskarte zur Online-Hörspielwelt, wo mehr als 2500 Titel und viele bekannte Kinderhelden auf den Nachwuchs warten. Tigermedia zufolge geschieht das alles 100 % werbefrei, ohne Vertragsbindung und mit voller Kostenkontrolle.

Wer etwas Handfestes bevorzugt, findet in den „Tigercards“ eine Alternative: Damit lassen sich Hörspiele kinderleicht abspielen, indem man die Karten einfach in die Box einschiebt. Nach dem ersten Laden sind alle Titel auch offline verfügbar. Zu Beginn stehen über 30 Bestseller zur Verfügung – darunter sind Geschichten oder Songs von „Bibi & Tina“, „Feuerwehrmann Sam“ und „Liliane Sausewind“. Auch durch ihren niedrigen Preis sorgen die „Tigercards“ für Kaufanreize. Ein weiterer Pluspunkt: Im Dunkeln wird der freundliche Tigerkopf auf der Box, falls gewünscht, zu einem einstellbaren Nachtlicht!