Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.08.13 – Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!

Gute Unterhaltung!

Happy People aus Bremen präsentiert zum TV-Erfolg «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» im 4. Quartal eine gleichnamige Scherzartikel-Linie seines Tochterunternehmens TIB Heyne.

Im Gespräch mit GF Thomas Stopa haben wir mehr über das Potenzial dieser Lizenz erfahren.

008aa0813sp.jpg

Ist nun auch im «Dschungelcamp»-Fieber: Happy People-GF Thomas Stopa.

 
008ab0813sp.jpg

Zum TV-Erfolg «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» stehen bald die passenden Produkte zur Verfügung.

 
Alle Bilder anzeigen

«Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» ist ein Thema, das die Nation spaltet. Eine Aussage, die Happy People-Chef Thomas Stopa wie folgt kommentiert: «Die Spaltung verläuft doch nur auf der Ebene: Ich bekenne mich dazu, es mir anzusehen oder ich bekenne mich nicht und schaue heimlich.» Allein der Marktanteil von über 40% bei den 14- bis 49-Jährigen auf RTL spreche für sich. Die Kombination aus Schadenfreude, unfreiwilliger Komödiantik und erfrischender Einfachheit in einer sonst so hochtechnisierten Welt haben den Zuschauer sichtlich amüsiert. Und genau hier will ihn das Spielwarenunternehmen auch erreichen – mit Party- und Scherzartikeln, die über das Vehikel «Dschungelcamp» die Emotionen nach Hause bringen.

Ab dem 4. Quartal, also rechtzeitig vor dem Start der 8. Staffel in 2014, werden diverse Kunststoff-Kleintiere auf den Markt kommen, die den Fans durchaus bekannt sein dürften. Auch Herrn Stopa, der die letzte Sendung «rein dienstlich sporadisch» verfolgt hat, wie er mit einem Augenzwinkern preisgibt. Mehrfach sortiert auf Blisterkarten erscheinen z.B. Ameisen, Kakerlaken und Skorpione. Für besondere Effekte sorgen die Spinnen im Netz oder Maden, die im Dunkeln leuchten. Mit Papptellern, -bechern und Servietten in«Dschungelcamp»-Optik wird zudem ein komplettes Partygedeck angeboten.

Übergreifende Werbemaßnahmen

Zur Unterstützung für den Abverkauf stehen dem Handel ein Theken- sowie ein Bodendisplay zur Verfügung, die ebenfalls im passenden Design gehalten sind. Als Marketing-Highlight gilt die Clipfish-Promotion. «Dabei können alle, die das Zeug zum Regisseur haben, ihren Clip, den sie mit Freunden und einem oder mehreren der TIB-Scherzartikel gedreht haben, hochladen und mit allen anderen Clipfish-Fans teilen», erklärt Stopa. Zu dieser Aktion, die vom 1.1. bis zum 15.2.2014 läuft, wird auf den Produktverpackungen aufgerufen – samt QR-Code zum Einscannen. Darüber hinaus wird es natürlich vom Sender gesteuerte Werbemaßnahmen geben.

«Die Zusammenarbeit mit RTL hat mit dieser Lizenz nur den Anfang genommen», weiß Thomas Stopa. Der Geschäftsführer kann sich durchaus die Umsetzung weiterer erfolgreicher TV-Formate vorstellen– je nach dem Erfolg zu «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» im Handel. Dabei möchte er künftig stärker die passenden Artikel aus den Bereichen Party-, Spiel- oder Freizeitwaren entwickeln und multimedial verknüpfen, und fügt hinzu: «Die bisher positive Resonanz auf diese Linie zeigt uns, dass wir hier auf dem richtigen Weg sind.»