Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.10.13 – Zicke Zacke Hühnerkacke mit App

Hühner mit Kultstatus

Seit rund 15 Jahren gackern die knuffigen Holzhühner aus dem Münchener Spieleverlag Zoch unentwegt – «Zicke Zacke Hühnerkacke» wurde über eine Million Mal verkauft.

322aa1013sp.jpg

In «Zicke & Zacke – Ran an die Federn!» kommen die bekannten Hühner wieder aufs Spielfeld.

 
322ab1013sp.jpg
 

Rechtzeitig zum Jubiläum kommt nun «Zicke & Zacke – Ran an die Federn!» in den Handel (Vertrieb: Noris-Spiele).

Fürs Rennen auf dem Hühnerhof treffen sich bis zu vier Protagonisten zum großen Federschmuckduell. Bürzel an Bürzel startend, laufen sie in entgegengesetzte Himmelsrichtungen, um sich beim Umrunden ihres Domizils immer wieder zu begegnen. Unterwegs locken leckere Würmer, die sich immer wieder in der Erde verkriechen. Um vorwärts zu kommen, müssen sich die Hühner auf die würmerbevölkerten Plättchen konzentrieren. Wer ein «Mithuhn» überspringt, erhält eine Feder, was die Gefieder zwar schöner macht, aber ihre Träger auch langsamer werden lässt. Wer alle vier Federn im eigenen Bürzel stecken hat, gewinnt das Spiel. Die freche Jagd eignet sich für zwei bis vier gedächtnisstarke Teilnehmer ab fünf Jahren.

Zum Jubiläum gibt es darüber hinaus erstmalig eine passende App für Jungen und Mädchen ab vier Jahren. Kindgerecht und interaktiv kommt der Brettspielklassiker «Zicke Zacke Hühnerkacke» damit aufs iPad.

Vor dem Start können Eltern den Schwierigkeitsgrad anpassen und die Spieldauer mittels Partienbegrenzung kindgerecht einschränken.