Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

20.02.16

KV&H Verlag: Viel zu puzzeln

Kalender- und Puzzlespezialist Heye geht 2016 mit den vier neuen Puzzle-Reihen „Jolly Pets“, „Flower Show“, „Hearts of Gold“ und „Inside Neuschwanstein“ in den Handel. Hinzu kommen 54 neue Motive, die die Themen Kunst, Fantasy, Cartoon, Natur und Tier umfassen.

29759js000a.jpg

Das Puzzle „City of Pop“ verewigt die Größen der Musikgeschichte.

 
29732js000a.jpg

Für Heye Puzzle hat der amerikanische Künstler Dean Russo mit „Dogs Never Lie“ eines seiner Lieblingtiere poträtiert.

 
Alle Bilder anzeigen

Bei den Puzzles kann der Kunde aus einer Bandbreite von 75 bis 6000 Teilen wählen. Ein echtes Highlight für Musikliebhaber ist der imaginäre Stadtplan der „City of Pop“, ausgearbeitet von der Redaktion des Szenemagazins Zündfunk auf Bayern 2. Die Stadtteile sind hier nach Musikstilen eingeteilt und Straßen und Plätze sowie Gebäude tragen die Namen wegweisender Bands (3000 Teile). In der Reihe „Jolly Pets“ sind die zwei knallbunten Tierporträts (1000 Teile) „Dogs never lie“ und „9 Lives“ des Künstlers Dean Russo erhältlich.Neu im Heye-Programm ist die Illustratorin und Grafikdesignerin Rita Berman. Aus 1500 Teilen besteht ihr fantasievolles Wimmelbild „Happytown“, das in einer ansprechenden Dreiecksverpackung geliefert wird. Ebenfalls neu bei Heye ist das Puzzle „Sherlock & Co.“ (2000 Teile), bei dem verschiedene Sherlock Holmes-Figuren in London auf Verbrecherjagd gehen. Erschaffen wurde das Motiv vom Illustratorenpaar Doro Göbel und Peter Knorr.

Weitere Artikel zu: