20.05.19 – Auszeichnung

Nominierungen für Spiel des Jahres 2019

Welche Titel sich „Kinderspiel des Jahres“, „Kennerspiel des Jahres“ und „Spiel des Jahres“ nennen dürfen, entscheidet sich erst am 24. Juni 2019 bzw. am 22. Juli 2019. Doch bereits heute stehen die Nominierten fest.

 

Spiel-des-Jahres-Logos.png

Auch in diesem Jahr werden wieder besondere Spiele ausgezeichnet. © Spiel des Jahres

 

Nominiert für die Wahl zum „Spiel des Jahres 2019“:

  • „Just One“ von Ludovic Roudy und Bruno Sautter (Verlag: Repos Production, Vertrieb: Asmodee)
  • „Lama“ von Reiner Knizia (Verlag: Amigo Spiele)
  • „Werwörter“ von Ted Alspach (Verlag: Ravensburger Spieleverlag)

Das „Spiel des Jahres 2019“ wird am 22. Juli 2019 in Berlin gemeinsam mit Professor Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, überreicht.

 

 Nominiert für die Wahl zum „Kinderspiel des Jahres 2019“:

  • „Fabulantica“ von Marco Teubner (Verlag: Pegasus Spiele)
  • „Go Gecko Go!“ von Jürgen Adams (Verlag: Zoch)
  • „Tal der Wikinger“ von Marie und Wilfried Fort (Verlag: Haba)

 Das „Kinderspiel des Jahres 2019“ wird am 24. Juni 2019 in Hamburg gekürt.

 

 Nominiert für die Wahl zum „Kennerspiel des Jahres 2019“:

  • „Carpe Diem“ von Stefan Feld (Verlag: alea/Ravensburger Spieleverlag)
  • „Detective“ von Ignacy Trzewiczek, Przemys?aw Rymer, Jakub ?apot (Verlag: Portal Games/Pegasus-Spiele)
  • „Flügelschlag“ von Elizabeth Hargrave (Verlag: Feuerland)

Das „Kennerspiel des Jahres 2019“ wird zusammen mit dem „Spiel des Jahres“ am 22. Juli 2019 in Berlin bekannt gegeben.