Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

04.04.17 – Red Dot Product Design Award 2017

Red Dot Awards für Spielwaren

Die diesjährigen Gewinner der Red Dot Product Design Awards stehen fest. Auch einige Unternehmen aus der Spielwarenbranche dürfen sich über die begehrte Auszeichnung freuen.

Pudding-BeanQ-Smart.jpg

Mein neuer Freund: Der Pudding BeanQ Smart Robot von Intelligent Steward dient als Spielgefährte.

 
GgumbiPlaymat.jpg

Die Spielmatte von Ggumbi lässt sich in zwölf verschiedene Formen umbauen.

 
Alle Bilder anzeigen

Seit 1955 werden jährlich die weltweit außergewöhnlichsten und innovativsten Produktgestaltungen mit einem Red Dot Design Award ausgezeichnet. Organisator des internationalen Wettbewerbs ist das Design Zentrum Nordrhein Westfalen in Essen. Für den diesjährigen Wettbewerb reichten Hersteller und Designer aus 54 Ländern rund 5500 Produktinnovationen ein. 
  
Das 39-köpfige Jurorenteam, bestehend aus Designern, Designprofessoren und Fachjournalisten, vergab 1405 Mal die Auszeichnung „Red Dot“; 102 Produkte wurden mit dem Siegel „Red Dot: Best of the Best“ ausgezeichnet und 52 Produkte können sich künftig mit der Auszeichnung „Honourable Mention“ schmücken. 
  
Die Juroren fungieren bei der Evaluation auch als Trendscouts und haben in diesem Jahr wieder einige übergreifende Tendenzen herausstellen können. Zum einen ist es die „Besinnung auf Natur und Nachhaltigkeit, sowohl in der Materialforschung als auch in der Produktgestaltung“, so das Design Zentrum in einer Pressemitteilung. Und Sascha Peters, Materialexperte und Trendscout für neue Technologien, sagte: „Aktuell nehme ich Materialentwicklungen als besonders positiv wahr, mit denen versucht wird, organische Vorgänge und Prozesse aus der Natur nachzuahmen bzw. zu kopieren.“
 
Stark im Trend liegt weiterhin das Thema Robotik, das, in der Industrie bereits etabliert, nun auch auf viele Haushalte übergreift. 
 
    
Unter den Preisträgern befinden sich auch Unternehmen aus der Kinderausstattungs- und Spielwarenbranche. Hier sind die Gewinner im Überblick:
  

• Kinderfahrrad woom 2, woom GmbH (Österreich)

 • Link - bassinet, co-sleep bassinet, playing pad, carrycot, babyhome (Spanien)

• Toy pram, Wilsonic Design (Slowenien)

• Rampen Rennfahrer (Wooden Toy), Plan Creations (Thailand)

• Activity play mat / Done by Deer little interiors / Yummy+, Done by Deer (Dänemark)

• Plattenbau, Lern- und Spielmittel, Plattenbau (Deutschland)

• Frrrniture - Stühle und Tisch-Set, Mizarstvo Florjancic (Slowenien)

• Robopal Programming Blocks, Suzhou robopal (China)

• Kinderrucksack Mini Backpack About Friends, Lässig (Deutschland)

• Tinkle-Pop furniture, iloom (Südkorea)

• Play Jello Picnic Bag, Jieun Park (Südkorea)

• Ggumbi Legend Bumper Bed - New Moon, Ggumbi (Südkorea)

• Neurons - DIY electronic building modules for STEM education, Makeblock (China)

• Cana Toy Watering can, Pars Pro Toto (Belgien)

•Twipe Toy Blocks, DA-NA PLAY (Südkorea)

• My Rabbit Pet, Wooden Toy, Su Sang Int'l (Taiwan)

 

Eine Auszeichnung in der Kategorie Honourable Mention bekam:

• Zoo - Holzspielzeug-Konstruktor, Shusha (Russland)

   
Auch interessant für den Bereich Kinderzimmer: Einen Red Dot: Best of the Best erhielt der Roboter und Spielgefährte Pudding BeanQ Smart Robot von Intelligent Steward (China), der in der Kategorie Robotertechnik vergeben wurde. 
  
Die offizielle Preisverleihung findet am 3. Juli im Essener Aalto-Theater statt. Alle prämierten Produkte werden zudem im Essener Red Dot Design Museum im Rahmen der Ausstellung „Design on stage“ zu bewundern sein.