Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

15.10.18 – „Littlest Pet Shop“, „Lost Kitties“ und „Lock Stars“

Sammelspaß mit Hasbro

„Collectibles“ erfreuen sich wachsender Beliebtheit bei Groß und Klein. Auch Hasbro hat zahlreiche Neuheiten zum Sammeln und Tauschen im Gepäck.

Littlest-Pet-Shop-Hasbro.jpg

In einer Dose kommen die Tierchen von „Littlest Pet Shop“ daher, außerdem passt ihr Look zu ihrem Lieblings-Snack. © Hasbro

 
Hasbro-Lock-Stars.jpg

Mit dem Standdisplay lenken Händler die Aufmerksamkeit der Kunden auf die „Lock Stars“. © Hasbro

 

Mit Mini-Markenspielzeug wie „Littlest Pet Shop“, „Lost Kitties“ oder den „Lock Stars“ setzt Hasbro jetzt und auch 2019 klar auf das Trendsegment „Collectibles“. Besonders niedlich zeigen sich dabei die Tierchen von „Littlest Pet Shop“: Sie sind kleine Leckermäulchen und mögen ihren Snack so sehr, dass sie aussehen wollen wie er. Tierisch wird es auch mit den „Lost Kitties“ – welcher Schmusetiger sich in der Milchtüte versteckt, erfahren Sammler erst, wenn die Katze zu Hause aus dem Sack gelassen wird. Roboter, Monster, Tiere und andere lustige Figuren in Schlüsselform verstecken sich hingegen hinter dem Konzept der „Lock Stars“. Auch „Star Wars“- und „Transformers“-Fans dürfen sich im zweiten Halbjahr über Neuheiten von Hasbro freuen.

Hilfe beim Abverkauf

Um das Thema „Collectibles“ voranzubringen, präsentiert Hasbro nicht nur neue Linien und Produkte, es unterstützt diese auch mit Marketing-Aktionen: Im Handel erwecken Stand- und Thekendisplays sowie Sammelposter die Aufmerksamkeit der Kunden. Neben TV-Spots und YouTube-Videos machen zudem Unboxing-Videos mit Influencern Lust auf die „Collectibles“.

Weitere Artikel zu: