Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

16.11.18 – Game Factory/Carletto

Minimale Regeln, maximaler Spaß

Mit „Bonk“ und „Punto“ von Game Factory (über Carletto) kommen Spielefans auf ihre Kosten.

Bonk.jpg

Das Geschicklichkeitsspiel „Bonk“ fordert ein gutes Auge, richtiges Timing sowie Teamwork. © Game Factory

 
Punto-Aufbau.jpg

„Punto“ von Bernhard Weber ist so klein, dass es in die Hosentasche passt, es richtet sich an zwei bis vier Spieler ab sieben Jahren. © Game Factory

 

Bei „Bonk“ von Game Factory (über Carletto) versuchen zwei Zweierteams, die eigenen Stahlkugeln so die Rutschen hinunterzurollen, dass sie die Holzkugel ins Tor der Gegner befördern. Wie beim Fußball auch, gilt es, die Angriffe der Mitstreiter abzuwehren. Gespielt wird immer gleichzeitig, jeder kontrolliert jedoch seine eigene Rutsche. Das Spiel von Dave Harvey richtet sich an zwei bis vier Teamplayer ab acht Jahren und wurde für den Essener Preis „InnoSpiel“ nominiert.

 Großen Spielspaß verspricht auch das pfiffige Legespiel „Punto“. Getreu dem Namen kommt man mit jedem gelegten Punkt – angelegt oder andere überdeckend – dem Sieg ein Stück näher. Sobald ein Spieler vier bzw. fünf eigene Karten in seiner Farbe aneinander liegend in eine Reihe gebracht hat, gewinnt er den Durchgang. Dank schnell verständlichem Mechanismus erzielen auch Einsteiger rasch erste Punkte.