Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

02.02.14 – .. die neuen TV-Sender...

Zielgerichtete Unterhaltung

Der Kampf um die Marktführerschaft im Kinderfernsehen geht weiter.

Wie bereits im Vorjahr konnte Super RTL die Spitzenposition behaupten und die Konkurrenten Kika, Nickelodeon, Pro Sieben und RTL auf die hinteren Plätze verweisen.

Doch die neuen Sender Pro Sieben Maxx und Disney Channel sind schon in Lauerstellung.

156aa0214sp.jpg

In «Dragons – Die Reiter von Berk» erforscht Hicks die Drachen, um sie mit dem Zusammenleben mit Menschen zu schulen.

 
156ac0214sp.png

Hilft Jungen und Mädchen, die kleinen Herausforderungen des Alltags zu meistern: «Leo Lausemaus».

 
Alle Bilder anzeigen

Wie die Frankfurter Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) ermittelte, konnte Super RTL mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 23,2% in der Zielgruppe der Drei- bis 13-Jährigen (6.00 bis 20.15 Uhr) im vergangenen Jahr die Marktführerschaft nicht nur halten, sondern sogar weiter ausbauen und sich im Vergleich zu 2012 nochmals steigern.

Der Erfurter Kika kam auf 20,1%, Nickelodeon erreichte 11,6%, Pro Sieben erhielt 6,3% und RTL 5,9%. Um die Vormachtstellung weiter zu behaupten, bietet der Familiensender auch in der kommenden TV-Saison eine abwechslungsreiche Mischung aus Animationsserien und Magazinen.

Dazu gibt es neue Episoden zahlreicher Lieblingssendungen der Jüngsten. Demnach kehren «Die Oktonauten», «Mike der Ritter», «Timmy das Schäfchen», «Chuggington– Die Loks sind los» und viele weitere Vorschulstars mit unterhaltsamen Geschichten auf den Bildschirm zurück. Und natürlich warten Fortsetzungs-Staffeln beliebter Toggo-Formate – wie «Go Wild! – Mission Wildnis», «Angelo!» sowie «Sally Bollywood» – auf die jungen TV-Zuschauer. Im Herbst lädt die Serie «Leo Lausemaus» den Nachwuchs zusammen mit der Hauptfigur und dessen Teddy auf eine abenteuerliche Reise um die Welt ein. Mit seiner lustig-verschmitzten Art hilft Leo, die kleinen Herausforderungen des kindlichen Alltags zu meistern. Allein durch das bisherige Produktsortiment kann die Marke bereits stolze 160 Mio. Kontakte in der Zielgruppe vorweisen. Der Lingen Verlag plant zum zehnjährigen Jubiläum der Marke zahlreiche Handelsaktionen. Bereits jetzt steht zudem mit Simba der Master Toy Partner fest – die ersten Produkte werden im zweiten Halbjahr dem Handel für die Frühjahrs-/Sommersaison 2015 vorgestellt. Die breite Range wird ab Herbst 2015 in den Regalen sein.

Der Lizenzgeber M4e selber hatte bereits Universum als Partner für die Bereiche Audio und Video gewinnen können. Mit Panini als Magazinpartner ist der dritte prominente Partner für die erste Vermarktungsstufe nun auch gewonnen.

Bei der liebevoll animierten Vorschulserie «Peter Hase» stehen ebenfalls Tiere im Mittelpunkt des Geschehens– neben Hauptfigur Peter, auch Benjamin Kaninchen und Lotta Weißfell. Erzählt werden nachvollziehbare Abenteuer, in denen Alltagsprobleme der Jüngsten durch Mut, Freundschaft und Zusammenhalt gelöst werden. Mit dem Kassenschlager «Drachenzähmen leicht gemacht» konnte Dreamworks Animation ein weiteres Kapitel zu seiner Erfolgsgeschichte hinzufügen.

Um den Bogen zu der für dieses Jahr angekündigten Kino-Fortsetzung zu spannen, zeigt Super RTL aktuell die Animationsserie «Dragons– Die Reiter von Berk» mit dem jungen Wikinger Hicks in der Hauptrolle als Free-TV-Premiere. Auch eine Serie, die auf einem Kinofilm basiert, ist die Dreamworksserie«Turbo f.a.s.t.», ein Serien-Spin-Off des erfolgreichen Leinwandepos «Turbo».

Für jede Zielgruppe

Auch Kika aus Erfurt bietet Jungen und Mädchen ein abwechslungsreiches, unterhaltsames und lehrreiches Programm. Nach Afrika entführt seit dem 20.1. z.B. die 52-teilige 2D-Animationsserie «Tinga Tinga Fabeln – ein magischer Ausflug nach Afrika», die montags bis freitags um 7:05 Uhr zu sehen ist. Im Mittelpunkt stehen Tiere, die alte Volksmärchen zum Besten geben – immer unterlegt mit moderner und traditionell afrikanischer Musik. Am 25.1. startet die 3. Staffel des Indianerjungens «Yakari», während ab dem 1.2. neue Folgen von «Die fantastische Welt von Gumball» laufen. Ein weiteres «Bonbon» im Programm ist die Daily Doku «Jäger des Wissens», die ab dem 3.3. zu sehen ist. Unter dem Motto «Wissen leben und Unbekanntes erforschen» gehen sechs Jugendliche mittels verschiedenster Experimente wissenschaftlichen Phänomenen auf die Spur. Ob sie richtig liegen, verrät ihnen der Experte Wigald Boning. Gute Unterhaltung gepaart mit einer Portion Spannung verspricht auch die sechste Staffel des Songwriter-Wettbewerbs «Dein Song» (ab dem 10.3.). In der Live-Finalshow am 4.4. wählt der Zuschauer den Sieger. Moderiert wird die 16-teilige Doku-Soap von Johanna Klum und Bürger Lars Dietrich.

Mit Abwechslung punkten

Bei Nickelodeon stehen, getreu dem Motto «Mit Karacho ins neue Jahr», viele neue und Spaß bringende TV-Highlights und Episodenpremieren in den Startlöchern. Los geht es mit neuen Folgen der Chaos-WG schlechthin: Die beiden Freundinnen «Sam &Cat» finden sich ab dem 8.2. wieder in wahnwitzigen Situationen. Zurück sind außerdem die vier pizzaverrückten Schildkröten, die «Teenage Mutant Ninja Turtles», die sich weiteren Herausforderungen stellen und dabei dem fiesen Plan der außerirdischen Kraang auf die Schliche kommen. Mädchenpower beweist hingegen Korra. Die beliebte Animationsserie «Die Legende von Korra» – ein Sequel der Nickelodeon Erfolgsserie «Avatar – Der Herr der Elemente» – startet ebenfalls in die zweite Staffel. Im Februar holt Nickelodeon mit «Die Geheimnisvollen Städte des Goldes» die Fortsetzung eines erfolgreichen Klassikers der 80er Jahre erstmals zurück auf die Bildschirme.

Im selben Monat gibt es ein Wiedersehen mit den Mädchen und Jungen von «Hotel 13», wenn ab dem 10.2. die zweite Runde mit neuen Abenteuern und Gästen startet. Neues gibt es außerdem von den Serien «Monsters vs. Aliens» und «Voll Vergeistert». Auch «Spongebob Schwammkopf», der kleine gelbe Unterwasserschwamm, wird 2014 exklusiv mit diversen Abenteuern auf der Matte stehen. Um die Wartezeit auf den Kinofilm zu verkürzen, werden neue Folgen der Langzeit-Erfolgsserie gezeigt. Das Highlight aller Fans werden dabei die «Spongebob Top 100» sein, bei dem allein die Zuschauer durch Votings bestimmen, welche Folgen gezeigt werden. Ein alljährlich wiederkehrendes Phänomen sind die «Nickelodeon Kids‘ Choice Awards» (KCAs). Die internationale, promibesetzte Award-Show, bei der «Blimps»-Trophäen vergeben werden, findet im März in L.A. statt. Gleich im Anschluss daran zeigt Nickelodeon eine exklusive Premiere der Live-Action-Serie «Die Thundermans». Im Fokus steht hier die gleichnamige Familie, die ein Geheimnis hütet: Alle Mitglieder sind Superhelden, die ihre wahre Identität verbergen müssen.

Noch mehr Auswahl

Seit Anfang September zeigt der neue Free-TV-Sender Pro Sieben Maxx im Tagesprogramm etablierte Premiumtitel und Free-TV-Premieren für eine junge, schwerpunktmäßig männliche Zielgruppe zwischen sechs und 13 Jahren. Zum Programm gehören u.a. die Free-TV-Premieren neuer Staffeln der erfolgreichen Anime-Serien «Pokémon» und «One Piece». Weitere Highlights kommen aus den Genres Superhelden, Action und Adventure. «Das Konzept von Pro Sieben Maxx, Programm für Väter und ihre Söhne zu machen, geht zum Start wunderbar auf. In der Daytime begeistern wir mit unserem Partner YEP! die Söhne. In der Prime schauen die Väter Dokumentationen und US-Serien», erläutert Senderchef René Carl. Seit dem Start wurde die technische Verbreitung kontinuierlich ausgebaut. Inzwischen können mehr als 83% aller Haushalte den Sender empfangen.

Mit dem Disney Channel startete am 17.1. das Pendant für die weibliche Zielgruppe im deutschen Free-TV. Auf dem Platz von «Das Vierte» erreicht der Sender auf Anhieb 93% aller Haushalte. Das Programm verspricht eine Mischung aus Serien und Filmen aus den Disney-Produktionsfirmen. Dabei wird vor allem zwischen Tages- und Abendprogramm unterschieden. Tagsüber laufen Serien für Kinder und Jugendliche – darunter Animationsserien, wie z.B. «Phineas und Ferb», «Micky Maus Wunderhaus», «Jake und die Nimmerland Piraten» und «Willkommen in Gravity Falls», Telenovelas und Sitcoms, wie «Jessie», «Meine Schwester Charlie» und «Austin & Ally». Der Sendeplatz am Freitag und Samstag um 20.15 Uhr ist regelmäßig für Spielfilme vorgesehen. Angekündigt sind bereits «Susi und Strolch», «Die wilden Kerle», «Das Dschungelbuch 2» und «Ratatouille».