Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

22.12.16 – Kniffeliges Spiel für 2-6 Besserwisser

Asmodee: Cortex

In der neu erschienenen Reihe Cortex, im Vertrieb von Asmodee, gilt es, durch Klugheit und Reaktionsschnelligkeit zu punkten.

cortexcover.jpg

Die kleine, handliche Verpackung beinhaltet viele Knobeleien.

 
bewertungskastencortex.gif

Unserer Bewertung zum Spiel Asmodee: Cortex - Geo

 
Alle Bilder anzeigen

Die drei Spiele haben jeweils eine leicht unterschiedliche Ausrichtung. Die Anzahl der Spieler ist jeweils von zwei bis sechs Spielern, die Altersstufen ab 6 Jahren bei Cortex Kids, ab 8 Jahren bei Cortex Challange und ab ab 9 Jahren bei Cortex Geo. Die Spieldauer liegt bei allen drei Ausgaben bei ca. 15 Minuten, die Spiele kosten je knapp 15,- Euro.

Cortex Geo

Da sich die drei Varianten lediglich in der Fragestellung und Thematik unterscheiden, sollen hier die Spielregeln anhand von Cortex Geo näher erklärt werden.

Zu Beginn der Partie dürfen sich alle Teilnehmer die zehn plastischen Karten anschauen, auf denen die Struktur von Objekten (z.B. Kaktus, Nudel oder Atomium) gestanzt sind. Danach werden diese verdeckt zur Seite gelegt. Die restlichen 80 Aufgabenkarten werden gemischt und verdeckt als Nachziehstapel in die die Spielmitte gelegt.

Das Spiel beginnt mit dem Aufdecken der ersten Karte. Die Aufgabenart ist auf der Rückseite jeder Karte bereits im Vorfeld ersichtlich. Die Kategorien unterteilen sich in Gedächtnis, Labyrinth, Land, Flagge, Paare, Ausnahme, Bevölkerung und Tast-Herausforderung. Ohne näher auf die einzelnen Aufgaben einzugehen, soll nur gesagt werden, dass man sich Gegenstände aus verschiedenen Ländern, Fragen zu deren Bevölkerung, Landesflaggen- und umrissen sowie falsche Objekte, die einem Land zugeordnet sind, finden muss. Besonders kniffelig sind dabei die Tast-Aufgaben, für die lediglich zehn Sekunden zur Verfügung stehen.

Für jeweils zwei richtig beantwortete Fragen aus einer Kategorie kann sich der Spieler ein Viertel eines Gehirns nehmen. Wer also zuerst vier richtige Paare hat (auch aus einer identischen Kategorie), gewinnt das Spiel. Ein Spieler darf aber zu keiner Zeit mehr als vier Karten vor sich liegen haben; ist dies der Fall, muss er eine ablegen, wenn er eine weitere Frage richtig beantwortet. Beantwortet ein Spieler eine Frage falsch, muss er in der nächsten Runde aussetzen.

Fazit

Die Cortex-Reihe ist eine gelungene Umsetzung von Denk-und Ratespielen. Besonders die Vielfalt der Fragen und Aufgaben machen das Spiel besonders. Bei vielen Fragen oder Aufgaben steht man auf dem sprichwörtlichen Schlauch und ärgert sich, wenn man die Lösung nicht zuerst erkennt. Die unterschiedlichen Kategorien in Cortex Geo sind abwechslungsreich und teilweise herausfordernd. Eine ganz spezielle Herausforderung sind die Tast-Aufgaben, die sich schwieriger als gedacht herausstellen. Der Preis von ca. 15 Euro ist stimmig und das Spiel eignet sich hervorragend als Reise- und Mitbringspiel.

Lob zum Spiel

  • sehr hoher Wiederspielwert
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • intellektuelle Anforderung
  • weitere Kategorien in Vorbereitung

Kritik zum Spiel

  • Wahrscheinlichkeit Fragen zu kennen