22.10.17 – Luftiges Kartenspiel für 2-6 Aeronauten

Blam!: Celestia

Von Gullivers Reisen inspiriert, fliegen die Spieler mit einem Zeppelin in die Himmelsstädte von Celestia, um dort unermessliche Reichtümer zu finden.

„Celestia” - Cover

Die Spieler erwarten phantastische Abenteuer Im Himmelreich Celestia.

 
„Celestia” - Bewertungskasten - Spielerezension

UNsere Bewertung zum Spiel BLAM!: Celestia

 
Alle Bilder anzeigen

Die Spieler agieren als Kapitän und Passagiere eines Luftschiffes, die sich auf eine abenteuerliche Entdeckungsreise begeben. In knapp 30 Minuten müssen Abenteurer ab 8 Jahren verschiedene Städte besuchen und Schätze in einem Gegenwert von 50 Punkten erlangen.

Spielvorbereitung

Die neun Himmelsorte von Celestia werden in einer Reihe in aufsteigender Wertigkeit auf den Spieltisch gelegt. Neben jedem Ort befindet sich eine bestimmte Anzahl an Schatzkarten, die, je weiter man fliegt, einen höheren Wert besitzen. Jeder Spieler entscheidet sich für einen Charakter, mit dem er die Flüge bestreitet und bekommt daher Ausrüstungskarten. Diese muss man auf der phantastischen Himmelsreise einsetzen muss, um das Land Celestia samt seiner Gefahren zu erforschen.

Alles einsteigen

Zu Beginn der Partie übernimmt ein Spieler die Rolle des Kapitäns, die übrigen die der Passagiere. Nach der ersten Teiletappe wird ein anderer Spieler der Kapitän. Eine Phase beinhaltet die Reise von einer Stadt zur anderen. Um das nächste Ziel zu erreichen, würfelt der Kapitän zwischen zwei und vier Würfeln, die mögliche Ereignisse (Luftpiraten, Unwetter, Vogelschwarm, Wolkenwand oder ruhiger Flug) der Reise aufzeigen. Anschließend müssen sich die Passagiere entscheiden, ob sie an Bord bleiben oder im Lufthafen der jeweiligen Stadt aussteigen. Verlassen sie das Schiff, werden sie mit einem Schatz belohnt, dürfen aber an der weiteren Reise nicht teilnehmen. Bleibt man an Bord, besteht auf dem weiteren Weg die Gefahr abzustürzen, wenn man kommende Hindernisse nicht überwinden kann und somit auch keine Schätze erhält.

Ereignisse und Ausrüstung

Begegnet man auf einer Teiletappe z.B. der Wolkenwand und den Piraten, benötigt der Kapitän die nötigen Ausrüstungskarten, um die Hindernisse zu passieren; in diesem Fall benötigt er eine Kompass- und eine Kanonenkarte. Neben normalen Ausrüstungskarten existieren noch Spezialausrüstungen, wie etwa der Fallschirm. Dieser erlaubt es dem Spieler, sich aus einem abstürzenden Schiff in die gerade verlassene Stadt zu retten. Stürzt ein Schiff ab oder entscheiden sich alle von Bord zu gehen, ist die Reise zu Ende. Das Luftschiff wird wieder auf die erste Stadt gestellt, man erhält eine neue Ausrüstungskarte und ein neuer Anlauf beginnt.

Fazit

Das Spielprinzip von Celestia ist einfach und erlaubt einen schnellen und unkomplizierten Einstieg in die Partie. Besonders gut haben uns der ständige Rollenwechsel der Spieler und die damit verbundene Verantwortung gefallen. Der Preis von € 22,- ist gerade noch akzeptabel. Celestia eignet sich hervorragend als Familienspiel, mit dem man ohne Probleme einen aufregenden Abend verbringen kann.

Lob zum Spiel

  • einfache Regeln
  • direkten Einstieg ins Spiel
  • stimmungsvolle Grafik
  • veränderbares Spielfeld