Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

07.06.18 – Textanzeige

Auslandsüberweisungen für 7 Euro

Auslandsüberweisungen sind oft teuer, Wechselkurse intransparent. Das betrifft besonders Unternehmen der Spielwarenbranche, die Produkte in Asien, Nordafrika und anderswo einkaufen. Mit dem neuen Onlinedienst von Giroxx können sie jetzt Kosten sparen, denn jede Überweisung kostet nur 7 Euro. Dabei ist Giroxx so sicher wie jede deutsche Hausbank.

GiroxxTextanzeige.jpg

Bei Auslandsüberweisungen kann die Spielwarenbranche Kosten einsparen. © iStock.com/blew_i

 

Innerhalb der Eurozone sind Überweisungen kostenlos und schnell erledigt. Für Auslandsüberweisungen in alle anderen Länder verlangen Banken oft hohe Gebühren.

Grundgebühr, prozentuale Gebühr und Wechselkursmargen

Wie die FAZ in einer aktuellen Recherche herausfand, kostet „[…] eine Überweisung von 1000 Euro in die Vereinigten Staaten [im Schnitt] eine Gesamtgebühr von 20,54 Euro.“* Für Unternehmen mit umfangreichem außereuropäischem Handel kommen da schnell hohe Summen zusammen. Da viele Banken zusätzlich zur Grundgebühr eine prozentuale Gebühr abhängig von der Höhe der Transaktionssumme verlangen, wird es teurer, wenn nicht 1000 Euro sondern Hundertausende transferiert werden. Und obendrauf kommen oft hohe Margen bei den Wechselkursen.

Beachtliches Einsparpotenzial mit Giroxx

Der neue Onlinedienst von Giroxx setzt dem etwas entgegen und bietet ein beachtliches Einsparpotenzial für die Spielwarenbranche. Auslandsüberweisungen in mehr als 30 Währungen kosten bei dem Frankfurter Fintech nur 7 Euro pro Transaktion. Auch garantiert Giroxx bei ausgesuchten Währungen den Wechselkurs, der zu den Geschäftszeiten (8-18 Uhr) gültig ist. Zudem brauchen sich Unternehmen um die Sicherheit nicht zu sorgen: Giroxx ist BaFin-reguliert und daher so sicher wie jede deutsche Hausbank.

* FAZ, 23.5.2018, Seite 23 – Verglichen wurden die Gebühren von Commerzbank, Deutsche Bank, Postbank und Western Union.