Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

06.05.15 – Zahlungsarten im Handel

EHI-Studie: Nur Bares ist Wahres?

Im deutschen stationären Einzelhandel zahlen 53,3% der Kunden noch bar – das zeigt eine aktuelle Studie des EHI Retail Institutes.

728371_original_R_by_Andreas Hermsdorf_pixelio.de

Aktuell zahlt gut die Hälfte der Kunden ihre Produkte im stationären Geschäft noch bar. Foto: Andreas Hermsdorf/Pixelio

 

43,7% des gesamten stationären Einzelhandelsumsatzes in Höhe von 390 Mrd. € werden wiederum per Kartenzahlung abgewickelt. Damit hat sich der kartengestützte Umsatz in den letzten 20 Jahren mehr als verachtfacht. Die restlichen 3% entfallen auf Rechnungen, Finanzkäufe und Gutscheinkartenverkäufe.

Unter den Kartenzahlungsarten verzeichnet girocard/electronic cash das stärkste absolute Wachstum. Deren Anteil wächst auf 23,7% am Gesamtumsatz bzw. 54,3% vom Kartenumsatz. Ec-Lastschriftverfahren legen hingegen mit einem Zuwachs von 0,5% von 12,9 auf 13,4% des gesamten Einzelhandelsumsatzes stärker zu als in den Vorjahren. Grund dafür dürfte u.a. die Sicherheit für den Weiterbetrieb unter SEPA-Regularien sein.