Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.07.14 – EK/Servicegroup / Buchwert

Mehrwert durch Zusammenarbeit

Buchwert, ein Joint Venture zwischen der Bielefelder EK/Servicegroup und der zur ANWR Group gehörenden DZB Bank, mit Sitz in Mainhausen, nimmt am 1.9. den operativen Geschäftsbetrieb auf.

131aa0714sp.jpg

Dr. Stefan Vogel (links) und Jens Fischer leiten gemeinsam die neu gegründete Gesellschaft Buchwert.

 

Ziel des neuen Unternehmens ist der Ausbau der Wettbewerbsposition und die Stärkung der wirtschaftlichen Situation des inhabergeführten, mittelständischen Buchhandels. Als leistungsfähige Qualitätsplattform bietet man marktrelevante Leistungen sowie Wertschöpfung und Synergien für alle Partner. Künftig agiert Buchwert mit zwei eigenständigen Bereichen. Das Segment «Abrechnung» unterstützt die Kunden mit der klassischen BAG-Abrechnung und kann von allen Sortimentern und Verlagen wie bisher genutzt werden.

Der «Verbund» versteht sich als Anbieter von umfassenden Leistungen wie Zentralregulierung mit Delkredere, Marketing, Finanzdienstleistungen, arrondierende Sortimente, Optimierung von Handelsprozessen, Beratung und Betreuung der Partner sowie eine umsatzabhängige Rückvergütung.

Diese Leistungen stehen nur den Partnern des Verbundbereichs exklusiv zur Verfügung.

An der neuen Gesellschaft sind die EK/Servicegroup mit 51% und die ANWR Group mit 49% beteiligt. Dr. Stefan Vogel, Geschäftsführer der EK-Tochtergesellschaft Buch & Marketing, übernimmt gemeinsam mit dem BAG-Vorsitzenden Jens Fischer die Leitung der neu gegründeten Firma.

Nach Aussage von Dr. Stefan Vogel ist der Name übrigens Programm:«Buchwert steht für den Mehrwert durch Kooperation und Zusammenarbeit und damit auch für die dringend benötigte Wertschöpfung im Sortimentsbuchhandel