Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

16.02.14

Rundum-Service für den Handel

Das im Jahre 1991 in den Niederlanden als The Continuity Company (TCC) gegründete Unternehmen, mit Sitz der deutschen Niederlassung in Düsseldorf, ist inzwischen als Marktführer in mehr als 70 Ländern mit 27 Büros weltweit tätig und arbeitet mit über 250 Einzelhändlern zusammen.

104aa0214sp.jpg

Das Solution Creation Centre wurde mit der modernsten Virtual-Reality-Technologie ausgestattet.

 
104ab0214sp.jpg

Erhoffen sich durch das Solution Creation Centre eine noch engere Zusammenarbeit mit den Handelspartnern: Jörg Croseck, TCC-Geschäftsführer für Deutschland, und Martin Bieri, Director Brands & Licensing.

 
Alle Bilder anzeigen

Nach wie vor ist der internationale Slogan «Changing shopper behaviour– Kundenverhalten messbar positiv beeinflussen» Programm. Als Fullservice-Dienstleister entwickelt TCC nicht nur die Kampagnenideen, sondern beschafft auch die Produkte bzw. übernimmt die Lizenzverhandlungen. Somit umfassen die Aufgaben von TCC Kampagnenkonzeption, Prämienbeschaffung, Logistik, kreative Dienstleistungen, Programmmanagement, Messung und Analyse. Falls vom Kunden gewünscht, konzipiert und realisiert TCC sämtliche PoS-Materialien, Print-/Funkwerbung und andere verkaufsfördernde Maßnahmen. Abschließend werden sämtliche Aktionsdaten analysiert und evaluiert. Mittlerweile kann das Unternehmen auf Erfahrungswerte aus global ca. 6000 und national über 500 Kundenbindungsprogrammen zurückgreifen. «Dank unserem komplexen Know-how und unserer vielschichtigen Kompetenz gelingt es uns, kontinuierlich ein Umsatzplus zu erwirtschaften», so TCC Deutschland-Geschäftsführer Jörg Croseck. Neben Aral und BP zählen auch Real, Metro C&C, Penny, Rewe, Edeka, Marktkauf, Kaiser‘s, Tengelmann und coop zu den Kunden. Martin Bieri, Global Director Brands & Licensing ist bei TCC für die Beziehungspflege mit Markenherstellern, Lizenzgebern sowie -agenturen verantwortlich: «Unser derzeitiges internationales Markenportfolio umfasst weltweit rund 60 Marken aus den Bereichen Corporate, Lifestyle, Sport- und Entertainment.»

Zusammenarbeit ausgebaut

Erst vor wenigen Monaten hat TCC ein neues, mehrere Millionen Pfund teures Zentrum für Einzelhandels-Marketing vorgestellt – das erste seiner Art in Europa. Das Solution Creation Centre (SCC) wurde in Zusammenarbeit mit dem Einzelhandelstechnologie-Unternehmen Red Dot Square mit modernster Virtual-Reality-Technologie ausgestattet. Es umfasst ein virtuelles Ladenumfeld, einen Raum für Konzeption Implementierung maßgeschneiderter Programme sowie einen innovativ-kreativen Bereich, der die neuesten Forschungsergebnisse des Unternehmens in den Bereichen Kundenengagement und -fürsprache präsentiert.

Virtuelle Reise in die Zukunft

Ansatzpunkt der TCC-Marketingstrategie ist, dass mehr Kunden häufiger ein Einzelhandelsunternehmen besuchen und dort mehr ausgeben, wenn sie dafür mit attraktiven Prämien verwöhnt werden – Bindung dank Belohnung, im Fachjargon Best Customer Marketing genannt. Einer der Schwerpunktaufgaben des Solution Creation Centre ist es, den Besuchern einen Einblick in die virtuelle Einkaufs-Realität zu geben. Einzelhändler können im SCC visualisieren, wie Kundenbindungsprogramme in der Verkaufsstelle aus der Perspektive des Einkaufenden aussehen werden. Es kann also noch vor Ort ausprobiert werden, wie z.B. das PoS-Material an welcher Stelle wirkt oder wie Kampagnen-Mechanismen direkt im Handel aussehen können.