Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.03.14 – Build-A-Bear

Schwacher Jahresabschluss

Wie der US-Plüschfilialist Build-A-Bear Workshop bekannt gab, musste das Jahr 2013 mit leichten Einbußen beschlossen werden.

139aa0314sp.jpg

Im 4. Quartal des vergangenen Jahres musste Build-A-Bear Workshop in Europa und Nordamerika Verluste hinnehmen.

 

Demnach erzielte man im 4. Quartal Umsätze in Höhe von 106 Mio. US$ – im vergleichbaren Vorjahreszeitraum waren es noch 116,1 Mio. US$ gewesen. Steigern hingegen konnte man den Gewinn. Hier wuchs der Wert von 2,6 Mio. US$ aus dem Vorjahr auf 6,9 Mio. US$. Die konsolidierten vergleichbaren Filialumsätze sanken um 2,2% – in Nordamerika waren Rückgänge von 2,8% zu verzeichnen, in Europa gab es ein Minus von 0,1%. Ebenfalls negativ entwickelt hat sich der Online-Handel. Hier sank der Umsatz um insgesamt 4,8%

Der Gesamtumsatz für 2013 betrug 373 Mio. US$ im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 375 Mio. US$. Erfreulich waren die konsolidierten Filialumsätze, wo ein Plus von 5,1% verzeichnet wurde. Wie CEO Sharon Price John mitteilt, sei man, was 2014 angeht, positiv gestimmt. Man werde weiter auf die Kernkompetenzen bauen und das Marketingprogramm neu positionieren.

Weitere Artikel zu: