Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

29.04.19 – Übernahme von BR-Spielwaren-Filialen

Spiele Max wächst weiter

Sieben Standorte des insolventen Hamburger Unternehmens BR-Spielwaren werden künftig durch Spiele Max betrieben und unter dem Konzept „Spiele Max-City" weitergeführt.

Logo-Spiele-Max.jpg

Spiele Max hat sieben Filialen von BR-Spielwaren übernommen. © Spiele Max

 
Schulze.jpg

Thomas Schulze, Geschäftsführer Spiele Max. © Spiele Max

 

Die Standorte befinden sich im Großraum Hamburg und in Hannover. „Mit der Übernahme der erfolgreichsten sieben Filialen von 'BR' können wir unsere Marktposition im Norden Deutschlands weiter ausbauen. Die engagierten und kompetenten Kolleginnen und Kollegen von BR-Spielwaren haben sich über viele Jahre einen treuen Kundenstamm aufgebaut, den wir nun weiter bedienen werden“, so Spiele Max-Geschäftsführer Thomas Schulze.

Der Berliner Spielwarenfilialist wird die Sortimente dieser Filialen durch seine Mode- und Spielzeugeigenmarken verstärken und die Läden zeitgemäß umbauen. Gleichzeitig wird auch an anderen Standorten nach geeigneten Übernahmekandidaten für das Konzept „Spiele Max-City" gesucht, welches, anders als die klassischen Spiele Max-Filialen (ca. 1.000 m²) auch mit geringeren Verkaufsflächen von 250 bis 450 m² auskommt.

Die Spiele Max GmbH wurde 1982 in Berlin gegründet und betreibt bundesweit rund 65 Filialen sowie ein stark wachsendes E-Commerce-Geschäft.

Weitere Artikel zu: