Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

23.09.15

BIU: PC- und Videospiele gefragt wie nie

Im ersten Halbjahr 2015 erzielte der deutsche Markt für Computer- und Videospiele einen Umsatz in Höhe von 863 Mio. € – das sind 8 % mehr wie im Vorjahreszeitraum.

BIU-Grafik

Eine starke Nachfrage nach Computer- und Videospielen lässt deutschen Markt deutlich wachsen.

 

In den ersten sechs Monaten des Vorjahres betrug das Marktvolumen 798 Mio. €. Das teilte der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware auf Basis von Daten des Marktforschungsunternehmens GfK mit. „Der Markt für Computer- und Videospiele hat im ersten Halbjahr 2015 nahtlos an die starke Entwicklung des Vorjahres angeknüpft“, sagt Dr. Maximilian Schenk, Geschäftsführer des BIU.

Seiner Meinung nach basiere das anhaltend starke Marktwachstum vor allem auf zwei Säulen: „Spiele für die aktuelle Generation der Spielekonsolen werden von den Verbrauchern sehr stark nachgefragt. Auch der Verkauf von virtuellen Gütern und Zusatzinhalten gehört zu den Wachstumstreibern. Das kundenfreundliche Free-to-Play-Modell gewinnt immer mehr Nutzer für sich.“

PC- und Computerspiele in allen Teilmärkten beliebt

Alle drei Segmente des Computer-Spielemarkts verzeichneten hierzulande im ersten Halbjahr ein Wachstum. So verbesserte sich der Umsatz mit dem Kauf von Spielen für PC, Konsole, Handheld und Mobilgeräte um 3 % auf 534 Mio. €. Mit virtuellen Gütern und Zusatzinhalten (Mikrotransaktionen) erhöhte sich der Umsatz um 15 % auf 264 Mio. €. Auch das Marktsegment der Abo-Gebühren erzielte erfreuliche Ergebnisse. Dieser Bereich stieg auf rund 65 Mio. € – ein Plus von 27 %.

Positive Prognose

Um zu erfahren, wie die Entwicklung im zweiten Halbjahr ausfallen wird, hat BIU zusammen mit GfK erstmals eine Expertenbefragung durchgeführt. Dabei kam heraus, dass der deutsche Gesamtmarkt für Computer- und Videospiele 2015 die Schwelle zum zweistelligen Wachstum durchbrechen könnte. Läuft alles wie bisher weiter, könnte man sogar das Ergebnis des Vorjahres – + 11 % – toppen.