Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

15.07.15 – Absichtserklärung zur Übernahme unterzeichnet

Cartamundi kauft Hasbro-Produktion

Die Cartamundi-Gruppe und Hasbro haben eine Absichtserklärung zur Übernahme der Hasbro-Produktionsstandorte unterzeichnet.

Foto CVD - wereldspelers 2014 - 2

Mit dem Zukauf der Hasbro-Produktionsstandorte will Cartamundi-GF Chris van Doorslaer die Marktstellung weiter stärken.

 

Die Standorte in East Longmeadow (USA) und Waterford (Irland) gehen an die Cartamundi-Gruppe mit Sitz im belgischen Turnhout. Die angekündigte Übernahme beinhaltet alle Gebäude, Grundflächen und Ausstattungen. Im Rahmen der Erklärung wurde vereinbart, dass Cartamundi den Mitarbeitern eine Weiterbeschäftigung zu vergleichbaren Bedingungen anbietet – in East Longmeadow sind derzeit 350 Vollzeit-Angestellte tätig, in Waterford arbeiten aktuell 160 Vollzeit-Beschäftigte.

Cartamundi will Marktführer werden – und Hasbro?

Durch den erneuten Zukauf von Produktionskapazitäten will Cartamundi, die Muttergesellschaft von ASS Altenburger, einen weiteren Schritt hin zum Weltmarktführer in Herstellung und Produktion von Spielkarten sowie Karten- und Brettspielen machen: „Wir sind sehr froh über die Unterzeichnung der Absichtserklärung mit Hasbro zur Übernahme dieser Produktionsstandorte, die dem neuesten Entwicklungsstand entsprechen. Dies ist ein weiterer Meilenstein für unser Unternehmen“, erklärt Chris van Doorslaer, CEO der Cartamundi-Gruppe und ergänzt: „Die damit erweiterten Kapazitäten werden unsere Mission, Spieleprodukte und -erlebnisse zu schaffen, die Familien und Freunde aller Generationen zusammenbringen, weiter beflügeln.“

Für Hasbro passt der Verkauf der Produktionsstandorte in die Strategie, künftig die eigene Markenwelt weiter auf- und auszubauen. Besonderen Wert legt das Unternehmen dabei, laut eigenen Angaben, auf Design, Entwicklung, Marketing und Vertrieb. Produziert werden die Hasbro-Spiele weiterhin an den gewohnten Standorten. Welche Ziele Hasbro langfristig mit dem Verkauf der zwei Produktionsstandorte verfolgt, lesen Sie in unserer August-Ausgabe, die Sie hier bestellen können.