12.10.20 – Auszeichnung

Erneut „Plus X Award“ für Bruder Spielwaren

Zum wiederholten Male darf sich Bruder Spielwaren über den „Plus X Award“ freuen: Prämiert wurden diesmal der „bworld“-Radrennfahrer auf seinem Rennrad sowie die Moutainbike-Fahrerin, ebenfalls aus der „bworld“-Spielwarenserie.

Bruder-Spielwaren-Radfahrer.jpg

Der „bworld“-Radrennfahrer auf seinem Rennrad ist der Realität detailgetreu nachempfunden. © Bruder Spielwaren

 
Bruder-Spielwaren-Bruder.jpg

Auch die „Moutainbike-Fahrerin“ eignet sich für Kinder ab vier Jahren. © Bruder Spielwaren

 

In den Kategorien High Quality, Design und Bedienkomfort ging der Preis an eine Radfahrerin mit Mountainbike und an einen Radfahrer mit Rennrad von Bruder Spielwaren. Die Freude über die Auszeichnung beim fränkischen Hersteller ist groß, da der „Plus X Award“ nach eigenen Angaben „der weltgrößte Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle und somit eines der größten Projekte zum Schutz und zur Stärkung der Marken des Handels“ sei.

Die Sportlerfiguren im top stylishen Outfit, mit helmgeschützten beweglichen Kopf und Gliedmaßen, verfügen über ein Höchstmaß an naturalistischem Aussehen. Auch die detailstarken Fahrräder bestechen mit ihrer realitätsnahen Erscheinung. Damit können Kinder ab vier Jahren das Thema Radsport innen und draußen nachspielen. Für ein erweitertes Spielvergnügen stehen auch Kombinationen mit Fahrzeugen, die die Fahrräder mittels Fahrradständer transportieren, zur Verfügung: Ein „Jeep Wrangler Unlimited“ und der „Bruder Roadster“.

Das Unternehmen zeigt sich auch im schwierigen Jahr 2020 auf dem richtigen Weg: Die ressourcenschonende Kunststofffertigung insgesamt darf – nicht nur aus Bruder-Sicht – als „hochpräzise“ gelten, und die hochwertigen Teile überstehen einen langen und intensiven Spielbetrieb. Das Design folge vor allem „dem Blickwinkel und den motorischen Fähigkeiten des Kindes“, wie Geschäftsführer Paul Heinz Bruder erklärt.