Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

02.12.16 – DVSI

Fernab vom Abstellgleis

Ein Produkt mit langer Tradition: Heute ist der „Tag der Modelleisenbahn“. Die kleinen Züge sind noch längst nicht aus der Mode gekommen.

tdmlogode300dpicmyk.jpg

Der 2. Dezember ist der „Tag der Modelleisenbahn“.

 

Der „Tag der Eisenbahn“ ist eine Initiative der Fernseh-Sendereihe Eisenbahn-Romantik, des europäischen Verbands MOROP und seiner Mitgliedsverbände und wird unterstützt vom Bundesverband deutscher Eisenbahnfreude sowie dem Modellbahnverband Deutschland. Die Fäden laufen in der DVSI-Geschäftsstelle in Nürnberg zusammen.

Laut DVSI-Geschäftsführer Ulrich Brobeil sind die Züge noch immer ein großes Thema in Deutschland: „Die Modelleisenbahn hat immer noch ihren festen Platz im Kinderzimmer als kreatives, lebensnahes und pädagogisches Spielzeug.“ Auch viele Senioren haben das Produkt als künstlerisch wertvolles und technisch anspruchsvolles Hobby wieder für sich entdeckt. Nach Einschätzung des DVSI steht die Modelleisenbahn daher nicht auf dem Abstellgleis, da sie Generationen und Geschlechter zusammenschweißt und für ein gemeinsames Spielerlebnis sorgt.

Weitere Artikel zu: