Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

14.08.18 – Ravensburger

Größte „GraviTrax“-Bahn in Berlin

Weltrekord für Ravensburger: In der Galeria Kaufhof am Berliner Alexanderplatz gibt es derzeit die weltweit größte „GraviTrax“-Bahn zu bewundern.

GraviTrax-Rekord.jpg

Jonas Lang und Jelle Baker starten die „GraviTrax“-Rekordbahn. © Ravensburger

 
GraviTrax-Rekord.jpg

Viele Zuschauer hatten sich in Berlin eingefunden, um den Weltrekord live zu erleben. © Ravensburger

 

Eineinhalb Wochen lang konstruierten Kugelbahnprofi und YouTuber Jelle Bakker und Jonas Lang von Ravensburger an der rekordverdächtigen „GraviTrax“-Bahn: Sie besteht aus 20.100 Bauteilen und ist 246 m lang.

Aber nicht nur groß, sondern auch ausgefallen sollte die Rekord-Bahn sein: das Bauteam fügte spektakuläre Elemente wie das Kolosseum, den Berg und die Lawine, die Katapult-Batterie oder die Kaskadentreppe in sein Werk ein.

Spannung pur

Neben Schienen und verschiedenen Bauteilen auf diversen Ebenen kamen auch über 100 Action-Steine zum Einsatz – diese verändern den Lauf der Kugeln immer wieder aufs Neue durch Magnetismus, Kinetik oder Gravitation. Auch Steine wie Trampolin, Kaskade oder Tunnel, die erst ab September erhältlich sind, wurden dank der größten „GraviTrax“-Bahn einem ausführlichen Praxistest unterzogen.

Kein Wunder, dass es bis zum Schluss spannend blieb: Der Weltrekord galt erst als geschafft, nachdem die Kugeln ins Ziel gerollt waren.

Mit drei Kugeln starteten die Bauherren die „GraviTrax“-Bahn am Samstag – mehr als 100 Kugeln waren am Ende 3:30 Minuten unterwegs und die meisten kamen auch ins Ziel.

Die „GraviTrax“-Bahn selbst erleben

Die Weltrekord-Bahn ist noch bis zum 18. August zu sehen. Danach spendet man die Bauteile an zwei soziale Einrichtungen: den Verein Laughing Hearts, der 22 Kinder- und Jugendheime in Berlin und Umgebung unterstützt, sowie die Arche in Berlin.

Wer es nicht in den Laden schafft, um die Rekordbahn live zu bewundern, kann sich die besten Momente auf YouTube ansehen.