Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

14.03.17

Lego mit Rekordumsatz

Die Lego Gruppe verkündet für das Jahr 2016 den höchsten Umsatz in der 85-jährigen Unternehmensgeschichte.

7202016legobuild.jpg

2016 war ein gutes Jahr für die Lego Gruppe.

 

Lego konnte nicht nur die Position als wertvollste Marke verteidigen, auch die Finanzergebnisse für das Jahr 2016 sind ein Grund zur Freude. So stieg u.a. der Gesamtjahresumsatz auf 37,9 Mrd. Dänische Kronen (etwa 5,1 Mrd. €) an, was einem Plus von 6 % entspricht (2015: 35,8 Mrd. DK bzw. 4,8 Mrd. €). Der Reingewinn betrug 9,4 Mrd. Dänische Kronen (1,3 Mrd. €) im Vergleich zu 9,2 Mrd. Dänischen Kronen im Vorjahr.

Mehr als 335 neue Produkte brachte Lego 2016 auf den Markt, darunter z.B. die „Lego Nexo Knights“, die digitales und physisches Spielen verbinden. Auch 2017 geht das Unternehmen diesen Weg weiter: die sichere, digitale Plattoform „Lego Life“ wurde schon im Februar eingeführt, in der zweiten Jahreshälfte folgt „Lego Boost“ – ein Spielzeug, das klassischen Bauspaß und intuitives Programmieren vereint.

Ausbau des Unternehmens

Auch die Investitionen in neue Produktionsstätten und Personal – 1760 neue Mitarbeiter kamen hinzu – trugen zum Erfolg bei. „Unser langfristiges Ziel ist es, noch weiteren Millionen von Kindern auf der ganzen Welt Lego-Spielerlebnisse zu ermöglichen, besonders in den aufstrebenden Märkten. Im Jahr 2016 haben wir erheblich in Talente und Infrastruktur investiert, um dieses nachhaltige, langfristige Wachstum zu ermöglichen“, so CEO Bali Padda.

Weitere Artikel zu: