Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

27.01.15 – Lego

Mit Klassikern und Innovationen auf Erfolgskurs

Mit einem stabilen Wachstum kann die Lego Gruppe auch im vergangenen Jahr ein erfolgreiches Geschäftsjahr verzeichnen.

169xx2015dn

Lego Geschäftsführer Michael Kehlet sieht sein Unternehmen auch für künftige Herausforderungen des Marktes gut gerüstet.

 

Direkt im Anschluss an die gestrige Neuheitenschau trat Lego-Geschäftsführer Michael Kehlet auf der Spielwarenmesse vor die Presse, um die Geschäftszahlen zu verkünden. Genau wie im Vorjahr fielen diese positiv aus. Nach einem Endspurt im 4. Quartal ist es dem dänischen Unternehmen auch 2014 gelungen, sich mit seinen Produkten einen festen Platz auf den Wunschzetteln der Kinder in der DACH-Region zu sichern. Mit einer Steigerung der Consumer Sales um 7,9% in Deutschland und 12,4% in der Schweiz konnte erneut ein stabiles Wachstumsergebnis erzielt werden. Hierzulande (@ Frau Esser: Gemeint ist Deutschland) stieg der Marktanteil um 0,3% auf 17,4%. In der Schweiz verzeichnete der Spielwarenhersteller mit einem Anteil von 18,8% eine Steigerung um 1,5% gegenüber dem Vorjahr. Für Österreich antizipiert Lego eigenen Angaben zufolge ähnliche Tendenzen wie in Deutschland. „Wir freuen uns sehr, dass es uns auch 2014 gelungen ist, in einem herausfordernden Markt zu wachsen und zu einer insgesamt dynamischen Entwicklung beizutragen. Besonders stolz sind wir darauf, dass unsere Produkte immer wieder aufs Neue begeistern und Kinder zum kreativen Bauen anregen“, sagt Michael Kehlet.

Kernlinien weiterhin im Fokus

Maßgeblich am Erfolg beteiligt waren erneut die Kernlinien. Wie bereits in den Vorjahren trugen u.a. „Lego City“, „Lego Technic“ und „Lego Friends“ zur positiven Entwicklung bei. „Wir sind und bleiben stark in unseren Kernlinien. Darüber hinaus setzen wir mit unseren fantasievollen Spielthemen wie ‘Lego Chima‘ oder ‘Lego Ninjago‘ immer wieder neue Impulse“, betont der Geschäftsführer. Auch für 2015 sieht man sich gut gerüstet. So feiert das Unternehmen mit der „Lego Ninjago“-Reihe ein Comeback. Neben 20 Bausets können sich Fans hier auf ein neues Spielkonzept freuen: die „Airjitzus“ – ein Outdoor-Spielspaß, der die Ninja in neue Höhen aufsteigen lässt.

Ein weiteres Highlight-Thema wird das „Lego Star Wars-Universum sein, welches, passend zum Start der neuen Episode des Movie-Klassikers, um diverse Produkte ergänz wird. Darüber hinaus erscheinen diverse Bausets zur „Star Wars Rebels“-TV-Serie Raumschiffe, Minifiguren und Microfighter. Als weitere Innovationen präsentiert die Lego Gruppe die fantasievolle „Lego Elves“-Reihe sowie neue Artikel aus dem Lego Duplo-Portfolio. „Mit den verschiedenen Lego Themenwelten wollen wir Jungen und Mädchen ein möglichst vielfältiges Angebot für alle Altersklassen und Interessen bieten, das optimal auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist, ihre Kreativität fördert und ihnen endlose Stunden Spiel- und Bauspaß ermöglicht“, erläutert Michael Kehlet. Wie er weiter mitteilt, setze man auch 2015 weiterhin auf die Digitalisierung, mit der die Kernthemen und Spielwelten noch erlebbarer werden sollen. Zudem spielen Kinder online und physisch – sie unterscheiden hier nicht. „Es ist unsere Aufgabe, eine Brücke zwischen der realen und der digitalen Welt zu schlagen“, formuliert Michael Kehlet abschließend.